Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Steuerbetrug

Stand: 20.05.2014

Als Steuerbetrug wird umgangssprachlich vielfach die vorsätzlich begangene Steuerhinterziehung bezeichnet.

Das Steuergesetz enthält demgegenüber lediglich den Begriff der Steuerhinterziehung und nicht den des Steuerbetrugs. Die Steuerhinterziehung bzw. der Steuerbetrug ist gem. § 370 der Abgabenordnung (AO) mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren oder mit Geldstrafe strafbar.Allerdings besteht die Möglichkeit der Straffreiheit trotz bereits vollendeter Steuerhinterziehung gem. § 371 AO dann, wenn der Täter sich selbst anzeigt, bevor die Tat Die Strafbarkeit knüpft gem. § 370 Abs. 1 AO daran, dass der Täter den Finanzbehörden oder anderen Behörden über steuerlich erhebliche Tatsachen unrichtige oder unvollständige Angaben macht, die Finanzbehörden pflichtwidrig über steuerlich erhebliche Tatsachen in Unkenntnis lässt oder pflichtwidrig die Verwendung von Steuerzeichen oder Steuerstemplern unterlässt und dadurch Steuern verkürzt oder für sich oder einen anderen nicht gerechtfertigte Steuervorteile erlangt. Das entscheidendes Kriterium, dass eine strafrechtlich relevante Steuerhinterziehung und nicht lediglich eine leichtfertige nicht strafbare, sondern lediglich als Ordnungswidrigkeit verfolgbare Steuerverkürzung vorliegt, ist das Erfordernis der vorsätzlichen Handlungsweise bei der Steuerhinterziehung.

Da es hierbei entscheidend auf die von Ihnen gemachten Angaben und Ihre Argumentation gegenüber den Steuerstrafbehörden ankommt, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst näher bei den Kooperationsanwälten der Deutschen Anwaltshotline zu informieren.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Steuerbetrug
Telekommunikationsanbieter versäumt Kündigungsfrist
Brautkleid zurückgeben und vom Kauf zurücktreten
Arbeitsvertrag vor Antritt kündigen - Klausel droht mit Vertragsstrafe
Vermögensverwalter ignoriert Vorgaben des Kunden - Schadensersatz?
Ungewollte Preisgabe von Dokumenten - Welche Konsequenzen sind zu befürchten?
Wie kann man sich gegen die Einschätzung der Krankenkasse zur Wehr setzen?
Ist die Bezahlung im Viertelstundentakt üblich und überhaupt erlaubt?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-924
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
0900-1 875 008-925
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerstrafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Abgabenordnung | Angaben | AO | Schenkung | Steuerfahndung | Steuergesetz | Steuerhinterziehung | Steuern | Steuerstrafverfahren | Steuervorteile | Zweitwohnung | Steuerstraftat

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-924
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
0900-1 875 008-925
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerstrafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen