Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Regelbesteuerung

Stand: 20.11.2013

Unter Regelbesteuerung versteht man im Bereich der Umsatzsteuer zweierlei:
Einmal betrifft dies das Besteuerungsverfahren selber. Danach ist im Regelbesteuerungsverfahren der Unternehmer verpflichtet die Umsatzsteuerschuld (oder ggf. -forderung) in einer Steuervoranmeldung selber zu berechnen, diese beim Finanzamt anzumelden und zu bezahlen (bzw. im Fall der -forderung bekommt er diese erstattet).

Das Gegenstück zur Regelbesteuerung ist die sog. Kleinunternehmerregelung. Als Kleinunternehmer bei einem Umsatz bis EUR 17.500,00 im Vorjahr und unter EUR 50.000,00 im laufenden Jahr, unterfällt man auf Antrag nicht der Regelbesteuerung, sondern wird unter Ausschluss vom Vorsteuerabzug insgesamt nicht der Umsatzsteuer unterworfen. D.h. der betreffende Unternehmer muss keine Umsatzsteuervoranmeldung durchführen, darf keine Umsatzsteuer in seinen Rechnungen ausweisen und ist dafür aber auch nicht vorsteuerabzugsberechtigt. Zum zweiten gibt es zwei Umsatzsteuersätze: den Regelsteuersatz zu 19% und den ermäßigten Steuersatz zu 7%. Welche Leistung unter welchen Steuersatz einzuordnen ist, ergibt sich aus § 12 UStG.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Regelbesteuerung
Argentinien-Anleihen und steuerrechtliche Anschaffungswerte
Geschäftsfahrzeug ummeldenin Privatfahrzeug
Versteuerung der auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte
Nießbrauchrecht - Schloss auswechseln erlaubt?
Klagen ohne Prozeßkostenhilfe - Erfolgsaussichten
Steuerrechtliche Behandlung von Geschiedenen im ersten Jahr der Scheidung
Bewertung eines Wohnhauses als landwirtschaftliches Vermögen

Interessante Beiträge zu Regelbesteuerung
Voller Steuersatz für Miet-Bordell
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-111
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Vereinsrecht | Bindungswirkung | Festsetzungsverjährung | Feststellungsbescheid | Grundtabelle | Pauschalierung | Pflichtveranlagung | Progressionsvorbehalt | Steuerfreibetrag | Steuerhebesatz | Steuermessbetrag | Steuermesszahl | Steuersatz | Steuertabelle | Veranlagungspflicht | Sparerfreibetrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-111
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen