Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

positive Einkünfte

Stand: 18.01.2013

Es gibt sieben verschiedene Einkunftsarten im deutschen Einkommensteuerrecht.

Dabei unterscheidet man bei der Einkunftsermittlung zwischen den Gewinn- (betriebliche Einkünfte) und den Überschusseinkünften (private Einkünfte).

Die Gewinnermittlung wird grundsätzlich durch Bestandsvergleich durchgeführt (auch hier gibt es Ausnahmen, wie z.B. die Einnahme-Überschussrechnung für bestimmte Gewerbetreibende oder Freiberufler oder die Tonnagebesteuerung oder die Ermittlung des Gewinns bei bestimmten Land- und Forstwirten nach Durchschnittssätzen). Ist dabei der Bestand des Betriebsreinvermögens des Folgejahres höher als der des Vorjahres, liegt ein Gewinn vor. Dieser Gewinn wird steuerlich als positive Einkünfte (z.B. aus Gewerbebetrieb) bezeichnet.

Bei den Überschusseinkunftsarten wird der Überschuss durch einen Vergleich zwischen den Einnahmen und den Ausgaben ermittelt. Sind die Einnahmen eines Jahres höher als die Ausgaben, liegen positive Einkünfte (z.B. aus Vermietung und Verpachtung) vor.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu positive Einkünfte
Mindestmiete unter eigentlichen Grenze üblicher Miete?
Unterhaltspflicht für 30-jähriges Kind?
Hundesteuer nicht vom Einkommen abhängig
Ist ein Übergangsgeld abzusetzen?
Wie berechnet sich Arbeitslosengeld 1?
Beitragsanforderungen der Krankenversicherung bei Freiberuflern
Bescheidung eines Einspruches durch das Finanzamt

Interessante Beiträge zu positive Einkünfte
Wie Arbeitgeber Weihnachtsgeschenke versteuern müssen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-429
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Einkommen | Einkommensberechnung | Einkommensgrenze | Einkommenssteuertabelle | Einkommensteuer | Einkommensteuergesetz | Einkommensteuerpflicht | Einkünfte | Instandhaltungsrücklage | Nachzahlung | Spekulationsfrist | Spekulationsgeschäfte | Spekulationsgewinn | Spekulationssteuer | Einkommensanrechnung | Zuflussprinzip | Einkommenssteuerfreibetrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-429
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen