Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Pflichtveranlagung

Stand: 20.04.2015

Von sog. Pflichtveranlagung spricht man insbesondere, wenn bei den Einkünften aus nicht selbständiger Arbeit ein besonderer gesetzlicher Grund dafür vorliegt, dass Arbeitnehmer trotz der Steuerabgeltung im Lohnsteuerabzugsverfahren verpflichtet sind, eine Einkommensteuererklärung abzugeben.

So sind in § 46 des Einkommensteuergesetzes (EStG) bspw. folgende Fälle der Pflichtveranlagung genannt:

-Falls auf der Lohnsteuerkarte ein Freibetrag eingetragen ist -Wenn Einkünfte dem sog. Progressionsvorbehalt unterliegen und mehr als 410 EUR betragen. -Wenn zusammen veranlagte Ehegatten beide Arbeitslohn bezogen haben und einer von ihnen nach der Steuerklasse V oder VI besteuert worden ist -Bei anderer als hälftiger Aufteilung von Ausbildungsfreibetrag, Behinderten- oder Hinterbliebenenpauschbetrag für Kinder -sofern von mehreren Arbeitgebern Arbeitslohn bezogen wurde. -Bei anderer als hälftiger Aufteilung von Ausbildungsfreibetrag, Behinderten- oder Hinterbliebenenpauschbetrag für Kinder -sofern von mehreren Arbeitgebern Arbeitslohn bezogen wurde.

Ob in Ihrem konkreten Fall eine Pflichtveranlagung durchzuführen ist oder nicht, erläutern Ihnen gerne die Korrespondenzanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pflichtveranlagung
Argentinien-Anleihen und steuerrechtliche Anschaffungswerte
Versteuerung der auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte
Außerordentliche Kündigung Fitnessstudio
Klagen ohne Prozeßkostenhilfe - Erfolgsaussichten
Gewinnspiel mit Glücksrad auf Weihnachtsmarkt - darf ich das als Händler?
Steuerrechtliche Behandlung von Geschiedenen im ersten Jahr der Scheidung
Bewertung eines Wohnhauses als landwirtschaftliches Vermögen

Interessante Beiträge zu Pflichtveranlagung
Voller Steuersatz für Miet-Bordell
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.243 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-709
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Bindungswirkung | Festsetzungsverjährung | Feststellungsbescheid | Grundtabelle | Pauschalierung | Progressionsvorbehalt | Regelbesteuerung | Steuerfreibetrag | Steuerhebesatz | Steuermessbetrag | Steuermesszahl | Steuersatz | Steuertabelle | Veranlagungspflicht | Sparerfreibetrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-709
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen