Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Mieteinnahmen

Stand: 15.10.2013

Unter dem Begriff Mieteinnahmen versteht man im Steuerrecht Einnahmen aus vermieteten Objekten. Dies können also sowohl Wohnobjekte als auch Gewerbeobjekte sein. Die Mieteinnahmen sind in der Einkommensteuererklärung separat anzugeben.

Mieteinnahmen werden nur bei tatsächlichem Zufluss besteuert, wenn es sich nicht um Einkünfte aus Gewerbebetrieb handelt. (vgl. § 15 EstG -

Einkommenssteuergesetz). Entscheidend ist beim Zufluss der Mieteinnahme immer das konkrete Jahr, in dem die Einnahme tatsächlich erhalten wurde (also z.B. das Datum der Gutschrift bei einer Überweisung). Ausnahmen gibt es aber bei Einnahmen im unmittelbaren Jahreswechsel. Hier werden Einnahmen bis zum 10. Januar noch zum alten Jahr hinzugerechnet. Mietrückzahlungen werden genauso behandelt.

Ähnlich werden auch Leasingraten behandelt. Im Einzelfall kann es schwierig sein, Einnahmen als Mieteinnahmen oder als sonstige nicht steuerbare Einkunft  zu bewerten. Rechtsanwälte der deutschen Anwaltshotline können Ihnen im Bedarfsfall behilflich sein, die Problem zu lösen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Mieteinnahmen
Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen bei Auszug
Sind Kosten für Streicharbeiten vom Mieter zu tragen?
Besteht eine Pflicht zur Durchführung der Schönheitsreparaturen?
Pflicht zur Übernahme der Instandsetzungskosten des Kachelofens
Kann von der Stadt die Senkung des Einheitswertes verlangt werden?
Minderung wegen Mangel und weitere Einigungsmöglichkeiten
Wirkung von Zusatzvereinbarungen im Mietvertrag

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-833
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Familienrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Betriebskostenabrechnungssatzung | Ferienhausvermietung | Hausverwaltungskosten | Mietkaufvertrag | Mietleasing | Mietsteuer | Mietverzicht | Pachtkauf | Privatvermietung | Renovierungskosten | Rohmiete | Vermietung Gästezimmer | Vermietung und Verpachtung | Vermietung Zimmer | Verwalterkosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-833
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen