Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Lohnsteuerjahresausgleich

Stand: 23.12.2015

Der Lohnsteuerjahresausgleich ist ein Instrument, um sich als Arbeitnehmer am Jahresende zu viel gezahlte Lohnsteuer vom Finanzamt erstatten zu lassen.

Hierzu ist eine Einkommenssteuererklärung abzugeben. Bzgl. des Lohnsteuerjahresausgleichs ist zu unterscheiden, ob Sie hierzu aufgrund bestimmter Umstände verpflichtet sind oder ob die freiwillige Abgabe einer Einkommensteuererklärung (sog. Antragsveranlagung) für Sie lediglich sinnvoll ist, weil mit einer Rückerstattung zu viel einbehaltener Lohnsteuer im Wege der einkommenssteuerlichen Veranlagung zu rechnen ist. Eine Verpflichtung zur Durchführung des Lohnsteuerjahresausgleichs besteht unter anderem dann, wenn Sie nicht das gesamte Jahr gearbeitet haben, sondern einen Teil des Jahres Arbeitslosengeld oder andere Ersatzleistungen bezogen haben, da diese dem sog. Progressionsvorbehalt unterliegen, also bei der Berechnung der Steuerschuld berücksichtigt werden.

Da eine Vielzahl von Verpflichtungsgründen zur Abgabe einer Einkommenssteuererklärung / zur Durchführung des Lohnsteuerjahresausgleichs besteht und ebenso in einer Vielzahl von Fällen durch die Durchführung des Lohnsteuerjahresausgleichs eine Steuererstattung herbeigeführt werden kann, empfehlen wir Ihnen eine individuelle Beratung Ihres Steuerfalles durch die Kooperationsanwälten der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Lohnsteuerjahresausgleich
Widerspruch gegen Bewilligungsbescheid
Job Center verlangt Details zum Lohn von Schweizer Arbeitgeber
Krankheit: Lohnfortzahlung bei unregelmäßiger Beschäftigung
Höhere Beiträge für Krankenversicherung - gerecht?
Bemessungszeitraum für ALG I - Anerkennung spät gezahltem Lohn
Akkordarbeit - Vertragsgestaltung
Nach Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes - Arbeitgeber kürzt den Bruttolohn

Interessante Beiträge zu Lohnsteuerjahresausgleich
Darf Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld dem Mindestlohn angerechnet werden?
Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit?
Lohndumping: 3,56 Euro Stundenlohn für Pizzaboten sittenwidrig
Wie Arbeitgeber Weihnachtsgeschenke versteuern müssen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-374
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abgabefrist Lohnsteuer | Finanzamt | Lohn | Lohnnebenkosten | Lohnsteuer | Lohnsteuerberechnung | Lohnsteuerkarte | Lohnzuschlag | Nettolohn | Prämienlohn | Progressionsvorbehalt | Lohnsteuervorauszahlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-374
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen