×
Deutsche Anwaltshotline
kostenlose Rechtsberatung
Zur App
Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kindergeld rückwirkend

Stand: 17.01.2014

Kindergeld kann auch rückwirkend gezahlt werden. Dies kann vorkommen, falls der Anspruch rechtlich bestand, die Leistung aber nicht gezahlt wurde, z.B. weil kein Kindergeldantrag gestellt wurde.

Das Kindergeld verjährt erst mit Ablauf des vierten Kalenderjahres nach der Entstehung des Anspruchs (§ 169 II Nr. 2 AO - Abgabenordnung). Das bedeutet, dass sie Kindergeld rückwirkend für das laufende Jahr, sowie vier abgelaufene Kalenderjahre beantragen können. Zu beachten sind in diesem Fall die Mitwirkungspflichten nach den §§ 90-95 AO und § 68 EStG. Falls sie einmal auf Schreiben der Familienkasse aus welchen Gründen auch immer nicht reagiert haben, kann die Familienkasse ihnen die Leistung möglicherweise aufgrund ihrer fehlenden Mitwirkung versagen.

Auch zu in diesem Zusammenhang auftretenden Fragen der Verjährung, z.B. wie durch einfachen Antrag die Verjährung verhindert werden kann, können Ihnen unsere Anwälte sicher weiterhelfen. Halten sie bitte vorhandene Unterlagen oder ergangene Bescheide bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kindergeld rückwirkend
Auswirkungen der Anpassung des Kindergeldes auf den Unterhalt
Können Kinderfreibeträge wirklich vom Nachnamen des Kindes abhängen?
Werbungskosten als Mittel zur Absenkung des anzurechnenden Einkommens beim Kindesunterhalt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.943 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

   | Stand: 19.07.2017
Vielen Dank an Herrn Rauhut für die äußerst aufschlußreiche Auskunft! Es ist grundsätzliche Klarheit im Vorgehen für uns bei dem sehr sachlichen und freudlichen Gespräch entstanden!

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-176
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Einkommensgrenze Kindergeld | erhöhtes Kindergeld | Kinderfreibetrag | Kindergeld Nebenverdienst | Kindergeldberechnung | Kindergelderhöhung | Kindergeldhöhe | Kindergeldtabelle | Kindergeldzuschuss | Zuordnung von Kindergeld | Zusatzkindergeld | Kindergeldfreibetrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-176
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen