Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Halbeinkünfteverfahren

Stand: 20.05.2014

Das Halbeinkünfteverfahren erfasst seit 2001 alle Einnahmen aus ausländischen Beteiligungen und seit dem Jahr 2002 ebenso die inländischen Beteiligungen an Kapitalgesellschaften.

Der Gesetzgeber beabsichtigte mit Einführung des Halbeinkünfteverfahrens die finanziellen Nachteile auszugleichen, die deutschen Aktionären aufgrund der seit dem Jahr 2002 nicht mehr anrechenbaren Körperschaftssteuer sonst entstanden wären. Denn die Dividende unterliegt beim Anteilseigner zwar nach wie vor der Einkommensbesteuerung. Damit es jedoch nicht zu einer doppelten Besteuerung auf der Ebene der Gesellschaft durch Körperschaftssteuer und auf der Ebene des Aktionärs durch Einkommenssteuer kommt, wird dies dadurch abgemildert, dass die Einkünfte beim Anteilseigner gem. § 3 Nr. 40 Satz 1d Einkommensteuergesetz (EStG) lediglich zur Hälfte besteuert werden. Da allerdings die Abgeltungssteuer zum 01.01.2009 in Kraft tritt, wird das Halbeinkünfteverfahren zu diesem Zeitpunkt durch die Abgeltungssteuer ersetzt.

Was Sie beim Übergang vom Halbeinkünfteverfahren zur Abgeltungssteuer beachten sollten, erläutern Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Halbeinkünfteverfahren
Auszahlung von Lebensversicherung: sind in Spaninen dafür Steuern zu entrichten?
Fragen zu räumlicher Trennung von Ehefrau
Aufenthaltserlaubnis für Deutschland bekommen - Arbeit aber im Ausland
In Spanien arbeitslos geworden und in Deutschland Arbeitslosengeld beantragt - Besteht ein Anspruch auf Zahlungen?
Unterhalt für ein volljähriges Kind
Kann ein Sprachvisum verlängert werden?
Voraussetzungen zum Erhalt von Arbeitslosengeld

Interessante Beiträge zu Halbeinkünfteverfahren
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Geänderte Reiseroute rechtfertigt Preisminderung?
Auslandseinsatz eines Soldaten ist kein Reiserücktrittsgrund
Urlaubsbuchung: Mehrkosten bei Namensänderung muss nicht von Reisenden übernommen werden
Veranstalter haftet nicht für verunreinigten Badestrand
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-154
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abgeltungssteuer | Auslandsaufenthalt | Auslandsbeteiligung | Auslandseinsatz | Auslandsreise | Auslandsspesen | Auslandswohnsitz | Besteuerung | Erstattung Zoll | Grenzgänger | Halbeinkünfte | Spanien

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-154
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen