Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Grundsteuerberechnung

Stand: 23.12.2015

Für Immobilien und Grundstücke erheben Gemeinden nach § 1 GrStG eine Grundsteuer.

Die Grundsteuern stellen neben den Gewerbesteuern als Gemeindesteuern deren wichtigste Steuereinnahme dar. Die Gemeinden legen in ihren Satzungen die Besteuerung fest. Im Zuge dessen kann der Gemeinderat sich eigenständig und frei entscheiden ob überhaupt eine Grundsteuer erhoben wird und wenn ja mit welchem Hebesatz. Die Steuererhebung darf nicht willkürlich erfolgen, wichtige Faktoren der Berechnung, wie der Zahlungszeitraum und die Steuermesszahl sowie der Steuermessbetrag, sind im Grundsteuergesetz und im Bewertungsgesetz festgelegt. Zusätzlich werden Grundstücke nach den Vorschriften im Bewertungsgesetz bewertet. Der von den Gemeinden festgesetzte Hebesatz hat einen großen Einfluss auf die Höhe der Steuerschuld, er wird immer individuell festgesetzt und kann nach Finanzlage der Kommune auch gehoben oder gesenkt werden. Dies führt dazu, dass die Hebesätze in einigen Städten und Gemeinden recht hoch liegen, in anderen dafür niedrig ausfallen.  Die Berechnung der Steuer erfolgt in drei Schritten und es ist auch wichtig zu wissen was hierbei besteuert wird. Es handelt sich um eine sogenannte Realsteuer und sie entfällt auf alle Arten von Grund- und Immobilienbesitz. Sie ist objektbezogen strukturiert und bezieht sich ausschließlich auf die Beschaffenheit und den Wert des Grundbesitzes.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Grundsteuerberechnung
Gewerbeanmeldung bei Vertrieb von Honig und Metwein?
Spendenquittung und die Anerkennung
Steuerbefreiung auf Grund von Auslandsaufenthalt
Geschäftsfahrzeug ummeldenin Privatfahrzeug
Welche Unterlagen sind beim Antrag auf ermäßigte Besteuerung vorzulegen?
Steuerliche Rückzahlungsforderungen bei Selbstständigen
Bescheidung eines Einspruches durch das Finanzamt

Interessante Beiträge zu Grundsteuerberechnung
Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.240 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-019
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Finanzamt | Finanzgericht | Finanzrecht | Grundsteuerhebesatz | Grundsteuermessbetrag | Säumniszuschlag | Schonfrist | selbst anzeigen | Selbstanzeige | Steuerbefreiung | Steuerberater | Steuerfreiheit | Steuerfrist | Steuervorteile | Zollrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-019
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen