Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Gemeinnützigkeit

Stand: 23.06.2014

Unter Gemeinnützigkeit versteht man zunächst das Recht einer Organisation, für empfangene Spenden Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

Dieses Recht haben nur solche Organisationen, die auf Grund ihrer Satzung gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 52 der Abgabenordnung (AO) erfüllen. Welche Tätigkeit als gemeinnützig anerkannt wird, regelt abschließend der Katalog der gemeinnützigen Zwecke in § 52 AO. Die Anerkennung erfolgt durch das zuständige Finanzamt in Form eines Freistellungsbescheides. Der Freistellungsbescheid wird rückwirkend für drei Jahre erteilt. Im Gründungsjahr erfolgt lediglich eine vorläufige Freistellung für ein Jahr. Existiert eine als gemeinnützig anerkannte Organisation länger als drei Jahre, darf sie höchstens die Hälfte ihrer Spendeneinnahmen für die Verwaltung und für die Spendenwerbung ausgeben. Sind die Kosten höher, kann die Finanzverwaltung die Gemeinnützigkeit rückwirkend und für die Zukunft entziehen.

Bei der Gründung einer gemeinnützigen Organisation stehen Ihnen unsere Kooperationsanwälte zur Beantwortung von weitergehenden Einzelfragen gerne zur Verfügung. Definieren Sie zur Vorbereitung des Gesprächs in jedem Fall genau den von Ihnen vorgesehenen gemeinnützigen Zweck.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Gemeinnützigkeit
Spendenquittung und die Anerkennung
Testamentarische Verfügung eines Künstlers über eine Stiftungsgründung
Steuerliche Abgaben beim Verkauf eines geschenkten Hauses
Erbfolge innerhalb der Familie
Eintragung der Änderung des Vereinsvorstandes
Rückforderung von Zuwendungen des Schwiegervaters bei Scheidung der Kinder
Einspruch gegen einen Bescheid über Schenkungssteuer

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.020 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 15.08.2017
Sehr freundliche Rechtsanwältin :)

   | Stand: 12.08.2017
Vielen Dank für die kompetente Beratung

   | Stand: 08.08.2017
sehr gutes informatives Gespräch. Hat mir weitergeholfen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-531
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Rentenrecht | Ausschließlichkeit | Förderverein | Spende | Spendenrecht | Stiftungen | Stiftungsrecht | Vereinsbesteuerung | Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb | Zuwendungen | Zuwendungsbescheinigung | Zuwendungsbestätigung | Privatstiftung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-531
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen