Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Freigrenzen

Stand: 01.08.2012

Freigrenzen sind eine Einrichtung aus dem Steuerrecht, insbesondere dem Einkommensteuerrecht.

Damit möchte der Gesetzgeber unter anderem eine Vereinfachung der Besteuerung erreichen, indem er bestimmte Vorgänge, die eine bestimmte Größenordnung nicht überschreiten (Bagatellgrenze), von der Besteuerung ausnimmt.

Am besten wird die Funktionsweise einer Freigrenze an einem Beispiel deutlich:

So gilt bei privaten Veräußerungsgeschäften (z.B. von Grundstücken, die sich im Privatvermögen befinden) gem. § 23 Absatz 3 Satz 5 EStG (Einkommenssteuergesetz) eine Freigrenze von 600 EUR.

Dies heißt, dass der Gewinn aus einer etwaigen Grundstücksveräußerung dann nicht steuerpflichtig ist, wenn er geringer als 600 EUR ist, also beispielsweise bei 599,99 EUR liegt.

Beträgt der Veräußerungsgewinn aber beispielsweise 800 EUR , dann unterliegen die gesamten 800 EUR der Besteuerung und nicht nur die Differenz zwischen 600 EUR und 800 EUR. Als Faustregel kann man sich merken: Ist die Freigrenze überschritten, unterliegt der gesamt Gewinn der Besteuerung, ohne Berücksichtigung der Betrages des Freigrenze.

Im Unterschied hierzu gibt es den sogenannten Freibetrag:

Ist im Gesetz ein Freibetrag eingeräumt, wie z.B. im Erbschaftsteuerrecht, § 16 ErbStG (Erbschaftsteuergesetz), so wird dieser auch bei Überschreiten des Freibetrages berücksichtigt.

Im Beispiel von oben würden dann nicht 800? der Besteuerung unterliegen, sondern nur 200 EUR.

Wichtiges Beispiel für einen Freibetrag ist auch der sog. Grundfreibetrag in der Einkommensteuer. Dadurch wird sichergestellt, dass die Kosten, die jedem Bürger zur Sicherung seines Existenzminimums entstehen, nicht besteuert werden. Aktuell (Veranlagungszeitraum 2012) beträgt dieser Freibetrag 8.004 EUR.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Freigrenzen
Vielfliegermeilen steuerlich absetzen
Gewerbeanmeldung bei Vertrieb von Honig und Metwein?
Argentinien-Anleihen und steuerrechtliche Anschaffungswerte
Steuerschädliche Lebensversicherung
Auszahlung von Lebensversicherung: sind in Spaninen dafür Steuern zu entrichten?
Grundsteuer beim Grundstückskauf
Steuerliche Rückzahlungsforderungen bei Selbstständigen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-211
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Anlagegüter | Anlagevermögen | Besteuerung | Freibetrag | Freistellungsauftrag | Freistellungsbetrag | Freistellungsgrenze | geringwertige Wirtschaftsgüter | Grundfreibetrag | Pauschalsteuer | Steuerpläne | Vergnügungssteuer | Wirtschaftsgut | Antragsveranlagung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-211
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen