×
Direkte Hilfe vom Anwalt
App downloaden
Kostenlose Beratung erhalten
Zur App
Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einspruch Grundsteuer

Stand: 26.06.2012

Ist der hebeberechtigten Kommune ein Fehler bei der Festsetzung der Grundsteuer unterlaufen, dann ist innerhalb eines Monats ein Widerspruch einzulegen bzw. in vielen Bundesländern muss mittlerweile direkt das Gericht angerufen werden. Zuständiges Gericht im Falle der Anfechtung eines Grundsteuerbescheids ist das Verwaltungsgericht. Widerspruchs- und Klagefrist betragen grundsätzlich jeweils einen Monat.

Davon scharf zu trennen ist der sog. Grundsteuermessbescheid. Der Grundsteuermessbetrag wird nach folgender Formel ermittelt: Einheitswert x Steuermesszahl. Der Grundsteuermessbetrag wird nicht durch die Gemeinde, sondern durch das Finanzamt erlassen. Ist dieser fehlerhaft, so muss dieser grundsätzlich innerhalb eines Monats mit dem Einspruch angefochten werden. Erst wenn der Einspruch erfolglos geblieben ist, kann das Finanzgericht angerufen werden.

Ein kurzer Anruf bei einem unserer auf das Steuerrecht spezialisierten Kooperationsanwälte sorgt für die nötige Klarheit, um die richtigen Rechtsbehelfe einzulegen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einspruch Grundsteuer
Gewerbliche Tätigkeit im Ruhestand: Einkünfte nicht gemeldet
Rückforderung von Kindergeld berechtigt?
Finanzierung von Lehrgang zunächst mündlich genehmigt - dann kam der Widerspruch
Familienkasse - Einspruch gegen Bescheid einlegen
Hartz IV wird wegen einer Altersvorsorge gestrichen
Abmeldung bei einer Ausreise zu Genesungszwecken
Kann ein Hartz IV Empfänger privat versichert sein?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.937 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

   | Stand: 17.07.2017
Danke, RA Uwe Piper, für die tolle Beratung!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-232
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Betriebsprüfung | Feststellungsfrist | Grundsteuerbefreiung | Grundsteuerbescheid | Grundsteuererlass | Grundsteuermessbescheid | Kontrollmitteilung | Mitwirkungspflicht | Steuerprüfung | Versteuerung | Grundsteuer Einspruch | Grundsteuereinspruch | Mitteilungspflicht | Feststellungsfrist bei gesonderten Einheitswerten | Feststellungsfrist für den verbleibenden Verlustabzug der Körperschaftsteuer

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-232
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen