Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einkommensberechnung

Stand: 21.07.2014

Grundlage der festzusetzenden Einkommensteuer ist das zu versteuernde Einkommen.

Berechnet wird dies nach einem bestimmten Schema. Ausgangspunkt ist zunächst die Summe der Einkünfte, welche sich aus den Gewinneinkünften (Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb, selbständige Arbeit) und den Überschusseinkünften (nichtselbständige Arbeit, Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachtung, sonstige Einkünfte) zusammensetzt. Die Summe der Einkünfte, vermindert um den Altersentlastungsbetrag und den Freibetrag für Land- und Forstwirte, ergibt den Gesamtbetrag der Einkünfte. Dieser, vermindert insbesondere um Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und Verlustabzug, ergibt das steuerliche Einkommen. Nach Abzug der Freibeträge für Kinder und Härteausgleich erhält man das zu versteuernde Einkommen. Die darauf entfallende Einkommensteuer wird dann nach der Grund- oder Splittingtabelle ermittelt. Bei verheirateten, auf Dauer zusammenlebenden, Steuerpflichtigen besteht ergeben sich durch die Möglichkeit, getrennt oder zusammen veranlagt zu werden, Unterschiede in der Steuerbelastung.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einkommensberechnung
Versicherungsrecht - Voraussetzungen für Aufnahme in Künstlersozialkasse
Kreditaufnahme mit einer Kreditkarte als Empfänger von Sozialleistungen
Geschäftsfahrzeug ummeldenin Privatfahrzeug
Verjährung von Forderung
Elternzeit und Anwendbarkeit des Zuflussprinzips
Steuern in Deutschland oder Italien abführen?
Krankengeld deckt Lebensunterhalt nicht aus - welche Behörde hilft?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.715 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank für die überaus kompetente Beratung.

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank!

   | Stand: 18.02.2017
Danke für Ihre Hilfe

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-477
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Einkommen | Einkommensgrenze | Einkommenssteuertabelle | Einkommensteuer | Einkommensteuergesetz | Einkommensteuerpflicht | Einkünfte | Instandhaltungsrücklage | Nachzahlung | Spekulationsfrist | Spekulationsgeschäfte | Spekulationsgewinn | Spekulationssteuer | Einkommensanrechnung | positive Einkünfte | Zuflussprinzip | Einkommenssteuerfreibetrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-477
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen