Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Degressive Abschreibung

Stand: 11.03.2014

In bestimmten Fällen kann ein Unternehmen ein Wirtschaftsgut degressiv, das heißt in fallenden Jahresbeträgen, abschreiben. Statt eines jährlich gleichmäßigen (linearen) Verschleißes wird dabei ein Verschleiß unterstellt, der in den ersten Jahren besonders hoch ist und dann abnimmt. Jährlich wird ein gleicher, fester Prozentsatz vom Restwert des letzten Jahres abgesetzt. Im ersten Jahr ergibt sich somit der höchste Abschreibungsbetrag, im letzten Jahr der niedrigste. Durch die degressive Abschreibungsmethode eröffnet sich die Möglichkeit bereits im Jahr des Erwerbs einen verhältnismäßig hohen Teil der Anschaffungskosten in Form von Betriebsausgaben oder Werbungskosten steuerlich geltend zu machen.

Bei immateriellen Wirtschaftsgütern (z.B. Lizenzen, Patenten) ist eine degressive Abschreibung grundsätzlich nicht möglich. Im Gegensatz zum Handelsrecht - dort gilt eine wirtschaftliche Betrachtungsweise, § 253 Absatz 3, Sätze 1 und 2 HGB ("...planmäßige Abschreibungen...")- ist im Steuerrecht eine degressive AfA nur dann möglich, wenn diese ausdrücklich zugelassen ist.

Ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen eine degressive Abschreibung für Sie in Betracht kommt und ob und wann es sinnvoll ist, von der degressiven zur linearen Abschreibung überzugehen, teilen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Degressive Abschreibung
Verweigerung der geänderten Feststellungserklärung
Mindestmiete unter eigentlichen Grenze üblicher Miete?

Interessante Beiträge zu Degressive Abschreibung
Steuerliche Abschreibung einer Ferienwohnung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-101
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Abschreibung | Abschreibungsdauer | Abschreibungsfristen | Abschreibungsmethoden | Abschreibungssatz | Abschreibungszeitraum | AfA-Tabelle | Ansparrücklage | Nutzungsdauer | Rücklagenbildung | Rückstellung | Sonderabschreibung | Vereinfachungsregel

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-101
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen