Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bewirtung

Stand: 10.04.2014

Zumeist geht es bei dem Stichwort Bewirtung um die die Frage, ob Bewirtungskosten als Betriebsausgaben steuerlich abzugsfähig sind. Hier ist zunächst auf die Angemessenheit der Aufwendungen abzustellen. Denn in sich unangemessen hohe Aufwendungen sind von vorne herein vollständig vom Betriebsausgabenabzug ausgeschlossen. Sollte der geschäftliche Anlass der Höhe der Aufwendungen gerecht werden, sind von den Bewirtungskosten 70 % als Betriebsausgaben abzugsfähig. Die verbleibenden nicht abzugsfähigen 30 % stellen nach der Intention des Gesetzgebers die private Mitveranlassung beim Steuerpflichtigen dar.

Gem. Urteil des BFH vom 10.02.2005 kann demgegenüber die gesamte Vorsteuer aus den Bewirtungskosten geltend gemacht werden und nicht lediglich 70 %. Als geschäftlicher Anlass für die Bewirtung kommt neben Besprechungen laufender Aufträge auch die Kundenakquise in Betracht.

Bzgl. einer steuerlichen Abzugsfähigkeit ist in der Praxis zu beachten, dass der Beleg über die Bewirtungskosten maschinell erstellt sein sollte, Ort und Tag der Bewirtung, Anlass der Bewirtung, die Namen der bewirteten Personen und des Unternehmers und die Höhe der Bewirtungsaufwendungen enthält. Allerdings sollten diese nicht in einer Gesamtsumme angegeben sein, sondern in die einzelnen Getränke und Speisen aufgegliedert sein.

Bei weiteren Fragen zum Thema Bewirtung helfen Ihnen unsere Anwältinnen und Anwälte gerne weiter!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bewirtung
Vielfliegermeilen steuerlich absetzen
Private Wohnräume als Arbeitsplatz nutzen
Nutzung des Arbeitshandys nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Interessante Beiträge zu Bewirtung
Umkleidezeit ist vergütungspflichtige Arbeitszeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-836
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Ausländerrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Arbeitskleidung | Arbeitsmittel | Arbeitszimmer | Aufwandspauschale | Aufwendungsersatz | Berufsbedingte Aufwendungen | Betriebsmittel | Bewerbungskosten | BewRGr | Fortbildungskosten | Geschäftsessen | Pauschbetrag | Werbekosten | Werbungskosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-836
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen