Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Betriebskostenabrechnungssatzung

Stand: 06.06.2013

Eine Betriebskostenabrechungssatzung gibt es nicht, diese sind nicht in einer Satzung zu regeln, sondern im Mietvertrag ordnungsgemäß umzulegen. Die umlegbaren Betriebskosten waren bis Ende 2003 in einer Anlage zu § 27 II. Berechnungsverordnung und sind seit 2004 in der Betriebskostenverordnung geregelt.

Steuerlich lösen Betriebskosten bei Belastung des Vermieters Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung in der Einkommensteuer aus, da diese den Erhalt und die Sicherung dieser Einkunftsart begründen, sowie durch diese Einkunftsart veranlasst sind.
Bei korrekter Umlegung der Betriebskosten auf den Mieter und dessen Zahlung werden Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung ausgelöst.
Sowohl bezüglich der Einnahmen wie auch der Werbungskosten ist streng das Zufluss-Abfluss-Prinzip zu beachten, wobei bei Zahlungseingang die Einnahmen und bei Zahlungsausgang die Werbungskosten anzusetzen sind.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Betriebskostenabrechnungssatzung
Mietrecht - Muss der Vermieter für jede Wohnung im Haus denselben Quadratmeterpreis verlangen?
Steuerrechtliche Geltendmachung eines Büros als Vermieter
Kündigungsfrist und Mängelbeseitigung bei Mietwohnung
Einnahmen auf der Steuererklärung angeben - welches Formular?
Veräußerung einer Immobilie bei eingetragenem Leibgedinge
Steuerfrei Bezüge von Rentnern
Ist der Verkauf vor Ablauf der Spekulationsfrist möglich?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.715 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank für die überaus kompetente Beratung.

   | Stand: 19.02.2017
Vielen Dank!

   | Stand: 18.02.2017
Danke für Ihre Hilfe

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-737
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Erbrecht | Steuerrecht | Erb- und Steuerrecht | Ferienhausvermietung | Hausverwaltungskosten | Mieteinnahmen | Mietkaufvertrag | Mietleasing | Mietsteuer | Mietverzicht | Pachtkauf | Privatvermietung | Renovierungskosten | Rohmiete | Vermietung Gästezimmer | Vermietung und Verpachtung | Vermietung Zimmer | Verwalterkosten

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-737
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen