Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Anlage N

Stand: 31.05.2013

Die Anlage N ist das Formular der Steuererklärung, welches der Arbeitnehmer ausfüllen muss, um seine Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit zu erklären.

Alle abhängig beschäftigten Arbeitnehmer unterliegen der Lohnsteuer mit ihren Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit. Lohnsteuer ist vorausbezahlte Einkommensteuer. Es handelt sich also lediglich um eine besondere Erhebungsform, bei der die Lohnsteuer durch den Arbeitgeber berechnet und als Vorauszahlung auf die Einkommenssteuer an das Finanzamt abgeführt wird.

Nach dem Veranlagungszeitraum kann der Arbeitnehmer die Einkommensteuererklärung mit der Anlage N abgeben und die mittels Lohnsteuerabführung zu viel bezahlte Einkommensteuer zurückverlangen. In den meisten Fällen kommt es zur teilweisen Rückzahlung der bereits abgeführten Lohnsteuer. Grundsätzlich ist in Deutschland jeder, der Einkünfte erzielt, auch verpflichtet, diese in einer Einkommensteuererklärung dem Finanzamt zu erklären. Ausgenommen von dieser Pflicht sind die Arbeitnehmer, weil ihre Einkommensteuer durch das Lohnsteuerverfahren schon beim Arbeitgeber erhoben und damit eigentlich abgegolten wird. Die Lohnsteuer ist grundsätzlich so bemessen, dass sie mit der Jahreseinkommensteuer übereinstimmt.

Es gibt jedoch Fälle, in denen sich doch eine Pflicht zur Abgabe der Einkommensteuererklärung ergibt, dann spricht man von einer Pflichtveranlagung des Arbeitnehmers. Diese Pflicht, die in § 46 Einkommensteuergesetz niedergelegt ist, erlegt der Gesetzgeber dem Arbeitnehmer natürlich immer dann auf, wenn durch die Lohnsteuer nicht die gesamte Einkommensteuer abgegolten wird, der Arbeitnehmer also Steuern nachzahlen muss.

Ob in Ihrem Fall die Abgabe einer Einkommensteuererklärung erforderlich oder zumindest sinnvoll ist, erläutern Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Anlage N
Mietkaution wird einbehalten
Krankenversicherung erstattet Kosten nicht
Wann endet die Abrechnungsfrist für Nebenkosten?
Falsche Angaben beim Schaden des Mietwagens
Pflicht des Reisenden zur Zahlung von Stornogebühren
Was ist bei der Gestaltung des Arbeitsvertrages zulässig?
Überprüfung der Betriebskostenabrechnung anhand gesetzlicher Vorgaben

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.238 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-482
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Vereinsrecht | Aufbewahrungspflicht | Buchführungspflicht | Buchhaltung | doppelte Rechnung | Einkommensnachweis | Meldepflicht Nebenerwerb | private Rechnung | Quittung | Einkommensteuererklärung | Einkommensteuererklärung Frist | ELENA | Steuererklärungspflicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-482
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen