Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bewerbungspflicht

Stand: 30.04.2014

Eine Pflicht zu Bewerbungen folgt aus der Pflicht zur Arbeit, die das SGB II den Beziehern von Alg II auferlegt.

In Eingliederungsvereinbarungen nach § 15 SGB II wird insbesondere festgelegt, welche Bemühungen der Hilfebedürftige zur Eingliederung in Arbeit unternehmen muss. Dazu gehört auch der Umfang von Bewerbungen. Dabei ist die Anzahl der monatlich nachzuweisenden Bewerbungen abhängig von den konkreten Bedingungen des Einzelfalls. Von Bedeutung sind die persönlichen Verhältnisse, die individuelle Arbeitsfähigkeit des Hilfebedürftigen, die Arbeitsmarktlage und seine speziellen Erfolgsaussichten.

Es rechtswidrig, von einem Arbeitslosen pauschal 15 oder noch mehr Bewerbungen pro Monat zu verlangen, als Minimum werden 3 bis 10 Bewerbungen monatlich angesehen, was jedoch, je nach Einzelfall auch variieren kann. Bewerbungskosten können bis zu einem Betrag von 260 ? jährlich übernommen werden (§ 46 Abs. 1 SGB II. Ein Rechtsanspruch darauf besteht allerdings nicht. Geht man von 5 ? pro Bewerbung aus, sind jährlich 52 Bewerbungen, also 4 bis 5 Bewerbungen pro Monat aus dem Erstattungsbetrag finanzierbar.

Für die Nichterfüllung von Bewerbungsauflagen in einer Eingliederungsvereinbarung ist nach § 31 Abs. 1 SGB II eine Kürzung des Regelsatzes für 3 Monate um 30 % möglich, wenn für die Nichterfüllung kein wichtiger Grund vorlag. Ein solcher ist z. B. das Fehlen von Geldmitteln für weitere Bewerbungen.

Fragen zur Bewerbungspflicht beantworten Ihnen unsere Rechtsanwälte gerne telefonisch.



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.609 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-954
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht - Hartz IV | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Sozialrecht - Hartz IV | ALG I | ALG II | ALG II Kürzung bei Ausschlagung | Arbeitslosengeld II | Bewerbungen | langzeitarbeitslos | Langzeitarbeitsloser | Sparguthaben Freigrenzen | verschärfte Zumutbarkeit | SGB II | Arbeitsgelegenheit Annahmepflicht | anrechenbares Einkommen

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-954
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen