Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wohnungshilfe

Stand: 08.11.2013

Die Wohnungshilfe ist im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung im SGB VII geregelt. Aufgabe der Unfallversicherung ist es, mit allen geeigneten Mitteln Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten und nach Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Versicherten mit allen Mitteln wieder herzustellen oder ihre Hinterbliebenen durch Geldleistungen zu entschädigen. Dies ist in § 1 SGB VII geregelt.

Die Wohnungshilfe wird dabei erbracht, wenn die Voraussetzungen von § 41 SGB VII vorliegen. Danach wird Wohnungshilfe erbracht, wenn infolge der Art und der Schwere des Gesundheitsschadens nicht nur vorübergehend die behindertengerechte Anpassung vorhandenen oder Bereitstellung behindertengerechten Wohnraums erforderlich ist. Außerdem wird sie erbracht, wenn sie zur Sicherung der beruflichen Eingliederung erforderlich ist. Die Wohnungshilfe umfasst auch die Umzugskosten sowie Kosten für die Bereitstellung von Wohnraum für eine Pflegekraft. Weiteres regeln die Verbände der Unfallversicherungsträger durch gemeinsame Richtlinien.

Bei weiteren Rückfragen hinsichtlich dieser speziellen Rechtsmaterie, stehen Ihnen die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline mit kompetentem Rechtsrat zur Seite.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Wohnungshilfe
Kein Mietzuschuss für Studenten wenn Eltern Mietvertrag unterschreiben?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.832 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-829
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Mietrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Wohngeld | Wohngeldabrechnung | Wohngeldamt | Wohngeldanspruch | Wohngeldantrag | Wohngeldberechnung | Wohngeldbescheid | Wohngeldgesetz | Wohngeldhöhe | Wohngeldrecht | Wohngeldstelle | Wohngeldtabelle | Wohngeldvoraussetzungen | Wohnhilfe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-829
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen