×
Direkte Hilfe vom Anwalt
App downloaden
Kostenlose Beratung erhalten
Zur App
Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wohngeldbescheid

Stand: 16.11.2015

Wohngeld wird ab Antrag i.d.R. für einen Bewilligungszeitraum von 12 Monaten gewährt, sofern die Voraussetzungen für den Wohngeldbezug vorliegen.

Anderenfalls erlässt die Wohngeldstelle einen Ablehnungsbescheid, gegen den Rechtsmittel eingelegt werden können. Der Bewilligungsbescheid enthält eine Belehrung über die Mitteilungspflichten. Der Wohngeldstelle muss mitgeteilt werden, wenn sich die Miete um mehr als 15% mindert, sich das Einkommen um mehr als 15% erhöht oder sich die Anzahl der Familienmitglieder im Haushalt verringert. Ein Verstoß gegen diese Mitteilungsverpflichtung hat nicht nur die Rückforderung der dann zu Unrecht gewährten Leistung zur Folge, sondern hat auch strafrechtliche Konsequenzen. Die Wohngeldstelle kann zur Vermeidung rechtsmissbräuchlicher Inanspruchnahme von Wohngeld die Angaben sämtlicher Haushaltsmitglieder im Rahmen eines automatisierten Datenabgleichs überprüfen, auch noch 10 Jahre nach Bekanntgabe des Wohngeldbescheides.

Ein im Sozialrecht tätiger Rechtsanwalt kann Ihnen die Fragen zum Wohngeldbescheid i.d.R. innerhalb weniger Minuten am Telefon beantworten. Auf Wunsch können auch Angaben zu den Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels gemacht werden. Bitte halten Sie zum Telefonat evtl. vorhandene Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Wohngeldbescheid
Kein Mietzuschuss für Studenten wenn Eltern Mietvertrag unterschreiben?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.937 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.07.2017
TOLL ERKÄRT SO DAS MAN ES VERSTANDEN HAT. SEHR HIFREICH. WÜRDE MICH ZU JEDER ZEIT WIEDER AN SIE WENDEN.

   | Stand: 18.07.2017
kurz, knapp, aber sehr verständlich

   | Stand: 17.07.2017
Danke, RA Uwe Piper, für die tolle Beratung!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-743
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Wohngeld | Wohngeldabrechnung | Wohngeldamt | Wohngeldanspruch | Wohngeldantrag | Wohngeldberechnung | Wohngeldgesetz | Wohngeldhöhe | Wohngeldrecht | Wohngeldstelle | Wohngeldtabelle | Wohngeldvoraussetzungen | Wohnhilfe | Wohnungshilfe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-743
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen