Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wohngeldberechnung

Stand: 12.05.2014

Wohngeld wird zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens gewährt. Es ist ein Zuschuss zur Wohnraummiete (Mietzuschuss) oder zur Belastung des selbst genutzten Wohnraums (Lastenzuschuss), der auf Antrag gewährt wird, wenn das Familieneinkommen von der Familiengröße abhängige Grenzen nicht übersteigt.

Es gibt drei Berechnungsgrößen des Wohngeldes:  Das Wohngeld richtet sich nach

1.der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder
2.der zu berücksichtigenden Miete oder Belastung
3.dem Gesamteinkommen

Die häufigsten Fragen zum Wohngeld betreffen die Berechnung und die Höhe des Familieneinkommens, insbesondere welche Einkommensarten (Renten, "Minijobs", Hinzuverdienst von Kindern etc.) mit eingerechnet werden, aber auch Fragen zur Antragstellung werden beantwortet.

Als Faustformel für die Berechnung gilt:

Je mehr Familienmitglieder zu berücksichtigen sind, desto höher fällt das Wohngeld aus. Auch hinsichtlich der Miete gilt, je höher diese ist, desto höher ist auch grundsätzlich das Wohngeld. Jedoch gibt es hierfür eine Höchstgrenze, d.h. die Miete bzw. Belastung wird nur bis zu einer bestimmten Höhe berücksichtigt. Diese Höchstgrenze hängt wiederum von den Faktoren Haushaltsgröße, Mietstufe der jeweiligen Gemeinde, Ausstattung der Wohnung und deren Bezugsfertigkeit ab. Schließlich gilt: je niedriger das zu berücksichtigende Gesamteinkommen ist, desto höher ist das Wohngeld. Die Feststellung des Gesamteinkommens orientiert sich u.a. am Steuerrecht.
Nachdem man alle Faktoren festgestellt hat, zieht man die sog. Wohngeldtabelle heran und legt dieser die ermittelten Faktoren zugrunde. Somit kann man aus der Wohngeldtabelle die jeweils zutreffende Höhe des Wohngeldes ablesen.

Einzelheiten zum Wohngeld beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte aus dem Bereich Sozialrecht!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Wohngeldberechnung
Antrag auf Wohngeld abgelehnt - Besteht dennoch ein Anspruch?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-741
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Beamtenrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Wohngeld | Wohngeldabrechnung | Wohngeldamt | Wohngeldanspruch | Wohngeldantrag | Wohngeldbescheid | Wohngeldgesetz | Wohngeldhöhe | Wohngeldrecht | Wohngeldstelle | Wohngeldtabelle | Wohngeldvoraussetzungen | Wohnhilfe | Wohnungshilfe

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-741
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen