Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Widerspruch Kur

Stand: 30.04.2014

Der Weg zu einer von der Krankenkasse bewilligten und damit bezahlten Kur ist oftmals ein steiniger. Für die Beantragung einer Kur muss zunächst ein ärztliches Attest vorgelegt werden, dass bestätigt, dass die Kur aus medizinischen Gründen erforderlich und notwendig ist. Die jeweilige Krankenkasse entscheidet nach Prüfung des Antrags durch den medizinischen Dienst sodann, ob die Kur genehmigt wird.

Da in rund 30% aller Fälle zunächst eine Ablehnung des Antrags erfolgt, sollten alle davon betroffenen Kurbedürftigen einen Widerspruch gegen die Ablehnung der Kur einlegen. Dieser Widerspruch muss innerhalb eines Monats nach Erhalt der Ablehnung bei der Krankenkasse schriftlich eingelegt werden.

Hierbei sollte auch der behandelnde Arzt einbezogen werden und eine medizinische Stellungnahme beifügen, die sich mit der Ablehnungsbegründung der Krankenkasse auseinandersetzt.

Weitere Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen gerne unsere in diesem Rechtsgebiet tätigen Anwälte in einem telefonischen Beratungsgespräch unter der obenstehenden Rufnummer.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Widerspruch Kur
Ablehnung des Kurantrages anfechten
Übernahme der Krankenkassenbeiträge von Beihilfeamt?
Abdeckung medizinischer Versorgung durch private Krankenkasse
Ruhestand wegen Dienstunfähigkeit - Anspruch auf Resturlaub und Überstunden?
Anschlussreha abgelehnt - Widerspruch einlegen
Beihilfe zu einer Straftat
Beihilfefähigkeit einer hyperbaren Sauerstofftherapie

Interessante Beiträge zu Widerspruch Kur
Kein Zuschuss von der Krankenkasse für einen Karatekurs
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-636
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Vereinsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Ablehnung | Amtsarzt | Befreiungsschein | Einspruch Kur | Gesundheit | Gesundheitsreform | Kur | Kurablehnung | Kurantrag | Zahnersatz | Antrag auf Kindergeld | amtsärztliche Untersuchung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-636
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen