Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Sozialgesetz

Stand: 13.05.2016

Die deutschen Sozialgesetze sind seit 1969 im sogenannten Sozialgesetzbuch (SGB) zusammengefasst.

Das Sozialgesetzbuch gliedert sich in bisher zwölf Bücher, die mit römischen Ziffern bezeichnet werden.

Das Sozialgesetzbuch gliedert sich wie folgt:

1.SGB I - Allgemeiner Teil -. Es enthält zumeist Definitions- und Verfahrensvorschriften.
2.SGB II - Grundsicherung für Arbeitsuchende -. Es enthält die Regelungen für die Bezieher von ALG II.
3.SGB III - Arbeitsförderung -. Es enthält u. a. die Regelungen für das ALG I.
4.SGB IV - Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung -. Es regelt neben dem Recht des Gesamtsozialversicherungsbeitrags vor allem die Verfassung der Sozialversicherungsträger (Organisation, Sozialversicherungswahlen, Haushalts- und Rechnungswesen).
5.SGB V - Gesetzliche Krankenversicherung -.
6.SGB VI - Gesetzliche Rentenversicherung -.
7.SGB VII - Gesetzliche Unfallversicherung -.
8.SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe -. 9.SGB IX - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen -.
10.SGB X - Verwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz -.
11.SGB XI - Pflegeversicherung -.
12.SGB XII - Sozialhilfe -.

Die Regelungen zum Vorverfahren (Widerspruchsverfahren) sowie zum Klageverfahren und einstweiligen Rechtsschutz finden sich im Sozialgerichtsgesetz (SGG).

Da es sich bei sozialrechtlichen Fragen um ein sehr komplexes Rechtsgebiet handelt, welches neben den Vorschriften aus dem SGB von zahlreichen Verordnungen und vor allem auch der Rechtsprechung geprägt ist, empfiehlt sich immer anwaltlicher Rat.

Die Anwälte der Deutschen Anwaltshotline geben einen ersten Überblick über das betreffende Rechtsgebiet und können bereits in der telefonischen Rechtsberatung eine erste Einschätzung der Rechtslage geben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Sozialgesetz
Arbeitslosengeld II - Welche Chancen hat eine Klage bei verspätet eingereichtem Weiterbewilligungsantrag
Anspruch der Lebenspartnerin auf Hartz IV bei eigenem Einkommen
Grundsicherung für elektrischen Durchlauferhitzer
Unterhaltspflicht für 30-jähriges Kind?
Hartz-IV: Fragen zu Berechtigung
Erwerb eines neuen Anspruchs auf Arbeitslosengeld
Bedarfsgemeinschaft als Grund für die Ablehnung eines Antrags auf ALG II - Wie ist hier die Rechtslage?

Interessante Beiträge zu Sozialgesetz
Vermögen im Nachtclub verprasst: Trotzdem Anspruch auf Hartz IV?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.954 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-778
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Beamtenrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Bundessozialhilfegesetz | SGB IV | SGB XII | Sozialgesetzbuch | Sozialhilfe Gesetz | Sozialhilfeantrag | Sozialhilfedarlehen | Sozialhilfeempfänger | Sozialhilfegesetz | Sozialhilfeleistungen | Sozialhilferecht | SGB III | SGB IX | SGB V | SGB VIII

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-778
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen