Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rundfunkbefreiung

Stand: 18.09.2014

Seit Januar 2013 sind Rundfunkgebühren pro Wohnung und nicht mehr gestaffelt nach Art und Anzahl der Empfangsgeräte zu zahlen.

Befreiungen von der Rundfunkgebührenpflicht werden ausschließlich auf Antrag gewährt.  Befreit werden können u.a.:

Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Dritten Kapitel des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs, Empfänger von Grundsicherung im Alter oder Empfänger von Grundsicherung bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs (§§ 41 bis 46 SGB XII), Empfänger von Sozialgeld oder Arbeitslosengeld II einschließlich Leistungen nach § 22 ohne Zuschläge nach § 24 des Zweiten Buchs des Sozialgesetzbuchs (SGB II), Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG), Empfänger von Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz, die nicht bei den Eltern leben, Taubblinde und Empfänger von Blindengeld. Weitere Personengruppen können eine Ermäßigung des Beitrages beantragen. Hierzu zählen z. B. blinde bzw. stark sehbehinderte Menschen, die allein wegen der Sehbehinderung einen GdB von 60 haben oder schwerbehinderte Menschen mit einem GdB von 80, die wegen ihrer Behinderung nicht an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen können. Die Befreiung oder Ermäßigung kann nur ab Antragstellung für die Zukunft, nicht aber rückwirkend gewährt werden.

Für Fragen zum Thema  - Rundfunkgebührenbefreiung -  stehen die Experten der Deutschen Anwaltshotline Ihnen unter der Durchwahl 0900-1 875 008-301 gern zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rundfunkbefreiung
Grundsicherung zu niedrig bemessen
Besteht der Anspruch auf Kindergeld wirklich zu recht?
Welche Sozialleistungen können beansprucht werden?
GEZ erkennt eine Abmeldung nicht an - Kann das rechtens sein?

Interessante Beiträge zu Rundfunkbefreiung
Verwaltungsgericht Köln: Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.511 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.12.2016
Mir wurde kurz, knapp und sehr verständlich weitergeholfen. Habe alles erfahren was ich wissen musste, um meinen Streit korrekt zu beenden. Sehr kompetente Hilfestellung. Vielen Dank!!!

   | Stand: 07.12.2016
Herr RA Leist hat einen scharfen, analytischen Verstand, den er akkurat zum Einsatz bringt. Seine Ausführungen sind deutlich und klar, ich konnte seine Hinweise sehr gut umsetzen. Prima. Vielen herzlichen Dank!

   | Stand: 07.12.2016
Frau von Poser kann ich in jeglicher Hinsicht weiter empfehlen.Tolle Arbeit immer erreichbar ...Perfekt.Vielen Dank!!!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-300
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Mietrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | 1 Euro Job | Arbeitslosengeld | Blindengeld | GEZ | GEZ Befreiung | Hilfe zum Lebensunterhalt | Mainzer Modell | Muss ich den GEZ-Kontrolleur hereinlassen? | Putzhilfe | GEZ Nachzahlung | Opferentschädigung | Hilfestellung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-300
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen