Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Pflegeheim

Stand: 13.01.2014

Pflegeheime sind selbständig wirtschaftende stationäre Pflegeeinrichtungen, in denen Pflegebedürftige unter der ständigen Verantwortung einer ausgebildeten Pflegefachkraft gepflegt und betreut werden und in denen sie ganztägig (vollstationär) oder nur tagsüber bzw. nachts (teilstationär) untergebracht sind und verpflegt werden (§ 71 Abs. 2 SGB IX). Verantwortliche Pflegefachkräfte können nur in der Krankenpflege, der Kinderkrankenpflege oder in der Altenpflege ausgebildete Pflegekräfte sein.

Außerdem ist eine praktische Berufserfahrung in dem erlernten Pflegeberuf von zwei Jahren innerhalb der letzten 5 Jahre erforderlich. Die Pflegekassen dürfen zur Sicherstellung der Pflege nur solche Pflegeheime in Anspruch nehmen, mit denen ihre Landesverbände einen Versorgungsvertrag geschlossen haben. Der Versorgungsvertrag legt Art, Inhalt und Umfang der so genannten allgemeinen Pflegeleistungen und damit den Versorgungsauftrag fest, den das Pflegeheim während der Dauer der Vertragsbeziehung zu erfüllen hat.
Auf dieser Grundlage sind alle für die Versorgung der Pflegebedürftigen nach Art und Schwere ihrer Pflegebedürftigkeit erforderlichen Pflegeleistungen zu erbringen. Für Unterkunft und Verpflegung in einem Pflegeheim haben die Pflegebedürftigen selbst aufzukommen. Sie werden insoweit den Pflegebedürftigen gleichgestellt, die zu Hause gepflegt werden, und die dort ebenfalls für ihre Lebenshaltungskosten selbst aufkommen müssen.

Fragen zu Pflegeheimen und zur Übernahme von Kosten kann Ihnen ein im Sozialrecht erfahrener Anwalt i. d. R. innerhalb weniger Minuten beantworten. Gerne können auch Tipps zur Beantragung von Pflegegeld und anderen Pflegeleistungen gegeben werden.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Pflegeheim
Vollmacht für demenzerkrankte Frau
Welche Aufgaben und Rechte hat ein Pfleger?
Heimaufenthalt - unzureichende Betreuung - Wie soll man vorgehen ?
Unterbringung für Angehörige im Pflegeheim muss selber getragen werden - Vermögen dennoch frei verfügbar?
Elternunterhalt und Freigrenzen beim Verpflichteten
Kostentragung bei der Unterbringung im Pflegeheim
Einsatz der laufenden Bezüge des Unterhaltspflichtigen beim Elternunterhalt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-658
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Familienrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Altersheim | Heimaufnahme | Heimgesetz | Heimmindestbauverordnung | Heimordnung | Heimplatz | Heimrecht | Heimunterbringung | Heimvertrag | Pflegeheimkosten | Pflegeheimvertrag | Pflegeheimwohngeld | Pflegeversicherung | Pflegeversicherungsgesetz | Pflegezusatzversicherung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-658
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen