Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Nachteilsausgleich

Stand: 19.05.2014

Der Nachteilsausgleich betrifft die sozialrechtliche Behandlung von Behinderten in der Gesellschaft. Er ist in § 126 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) geregelt.

Mit dem Nachteilsausgleich werden Hilfen für behinderte Menschen zum Ausgleich behinderungsbedingter Nachteile oder der sich aus der Behinderung ergebene Mehraufwand geleistet. Der Nachteilsausgleich soll unabhängig von der Ursache der Behinderung die Art und Schwere der Behinderung ausgleichen. Als behindert gelten diejenigen Menschen, deren körperliche Funktionen, geistige Fähigkeiten oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate lang von dem unter Berücksichtigung des Lebensalters üblichen Zustandes abweichen. Als Nachteilsausgleich sind Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, unterhaltssichernde Maßnahmen und Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft vorgesehen.

Die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie bei allen Fragen zum Nachteilsausgleich gerne telefonisch oder per Email weiter.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Nachteilsausgleich
Beihilfestelle lehnt kieferorthopädischen Behandlung trotz medizinischer Notwendigkeit ab
Hinzuverdienst bei Versorgungsanspruch nach Zurruhesetzung
Beihilfe zu einer Straftat
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?
Beihilfefähigkeit einer hyperbaren Sauerstofftherapie
Muss die ARGE Anschaffungen von Selbstständigen genehmigen?
58er Regelung - Besteht eine Pflicht zur Altersrente?

Interessante Beiträge zu Nachteilsausgleich
Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit?
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums
NPD-Wahlplakate: ohne Haftpflichtversicherung keine Erlaubnis
Umweltzonen-Plaketten nicht verfassungswidrig - trotz Oldtimer-Ausnahme
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.820 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 21.03.2017
Toll, dass es Sie gibt!!

   | Stand: 20.03.2017
Alles top! Habe zweimal angerufen, weil das Gespräch unterbrochen wurde. Beide Anwälte sagten das gleiche. Sehr professionell.

   | Stand: 19.03.2017
Freundlich, kompetent und ergebnisorientiert

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-229
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Insolvenzrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Abgabefrist | Arbeitnehmerbeihilfe | Beihilfe | Beihilferecht | Beratungshilfe | Beratungshilfegesetz | Bewilligung | Bezugsdauer | einmalige Beihilfen | Freistellungsanspruch | Härtefall | Leistungsrecht | Leistungsschein | Mindestbetrag | Regelsatz | sachlicher Grund | Übergangsfrist | Vertrauensschutz | Wirtschaftlichkeitsgebot | Zumutbarkeit | Zumutbarkeitsregelung | Eckregelsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-229
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen