Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Leistungsschein

Stand: 21.07.2014

Vor der Einführung der Krankenversicherungskarte benötigte ein Patient einen sogenannten Krankenschein, um eine Behandlung bei einem Arzt zu erhalten, die dieser dann mit der Krankenkasse des Patienten abrechnen konnte.

Der Krankenschein diente dem Nachweis der Berechtigung der Inanspruchnahme der ärztlichen Leistungen und wird bzw. wurde daher auch als Leistungsschein bezeichnet. Der Krankenschein konnte befristet oder unbefristet sein und nur in Ausnahmefällen nachgereicht werden.

Bei juristischen Fragen zum Thema Leistungsschein sollten Sie mit einem Rechtsanwalt mit Interessenschwerpunkt Öffentliches Recht sprechen. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Leistungsschein
Jobcenter fordert Fördermittel zurück
Klage gegen Widerspruchsbescheid der Krankenkasse
Widerspruch nach Gebührenbescheid?
Arbeitslosengeld: Vorwurf Leistungsbetrug
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Anfechtung eines gerichtlichen Vergleichs
Besteht ein Anspruch auf eine Nutzungsentschädigung?

Interessante Beiträge zu Leistungsschein
Gründe um einen Vertrag anzufechten
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Privatschule darf nicht nach Uracher Plan unterrichten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.243 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-956
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Vereinsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Abgabefrist | Arbeitnehmerbeihilfe | Beihilfe | Beihilferecht | Beratungshilfe | Beratungshilfegesetz | Bewilligung | Bezugsdauer | einmalige Beihilfen | Freistellungsanspruch | Härtefall | Leistungsrecht | Mindestbetrag | Nachteilsausgleich | Regelsatz | sachlicher Grund | Übergangsfrist | Vertrauensschutz | Wirtschaftlichkeitsgebot | Zumutbarkeit | Zumutbarkeitsregelung | Eckregelsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-956
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen