Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Langzeitpflege

Stand: 01.06.2016

Langzeitpflege ist der Gegenbegriff zu Kurzzeitpflege.

Der Begriff der Langzeitpflege bezieht sich auf die vom Alter der Patienten unabhängigen, qualifizierten Leistungen der Pflege, die über einen Zeitraum von etwa vier Wochen hinaus erbracht werden. Sie kann Rehabilitation, Mitarbeit bei medizinischer Behandlung, häusliche Pflege, soziale Betreuung, Unterbringung sowie Dienstleistungen wie Transport, Mahlzeiten, berufliche Unterstützung und Hilfe bei der Bewältigung des Alltags umfassen. Pflegebedürftige werden auf Dauer in vollstationäre Einrichtungen aufgenommen, wenn trotz Kurzzeit- und/oder Verhinderungspflege häusliche oder teilstationäre Pflege nicht möglich oder nicht ausreichend ist. Die Langzeitpflege ist unter Umständen mit erheblichen Kosten verbunden.

Ein Teil der Kosten wird über die Pflegeversicherung refinanziert, wenn der Pflegebedürftige in eine Pflegestufe eingruppiert worden ist. Gerade bei einer Heimunterbringung reichen die finanziellen Beiträge der Pflegeversicherung aber nicht aus, sie decken meist nur einen kleinen Teil der Kosten. Für den Rest muss der Pflegebedürftige selbst aufkommen. Sofern sein Einkommen und verwertbares Vermögen nicht ausreicht, wird geprüft, ob die Angehörigen in der Lange sind, die verbleibenden Kosten zu tragen. Ist das nicht der Fall, springt das Sozialamt ein. Für die Qualitätssicherung der Langzeitpflege ist der medizinische Dienst der Krankenkasse zuständig.

Weitere Informationen zum Pflegerecht können Sie auch per Telefon von unseren beratenden Anwälten erlangen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Langzeitpflege
Kündigungsfrist für Pflegekraft aus dem Ausland

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-428
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Erbrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Einkommen | Grundpflege | Heimunterbringung | Kurzzeitpflege | Pflegedienste | Pflegekasse | Pflegeplätze | Pflegerecht | Pflegestufe | Seniorenpflege | Verhinderungspflege | Verwandtenpflege

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 006-428
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen