Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kindergeldgesetz

Stand: 22.02.2016

In der Bundesrepublik Deutschland erhalten Eltern Kindergeld als Steuervergütung nach den Regelungenn des Einkommensteuergesetz (EStG). Eltern, die im Ausland wohnen und in Deutschland nach dem Einkommensteuergesetz nicht unbeschränkt steuerpflichtig sind, können unter bestimmten Voraussetzungen Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) erhalten.

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres erhalten Eltern zur Zeit (seit Januar 2016) für ihre Kinder grundsätzlich: für das 1. und 2. Kind jeweils 190 Euro Kindergeld monatlich, für das 3. Kind 196 Euro und für jedes weitere Kind 221 Euro. Darüber hinaus kann unter Umständen ein weiterer Anspruch auf Kindergeld bestehen. Nicht nur Eltern können nach dem BKGG Kindergeld bekommen, sondern auch die Kinder selbst, falls sie Vollwaise sind, oder den Aufenthaltsort ihrer Eltern nicht kennen und ihren eigenen Wohnsitz in Deutschland haben. Für nicht freizügigkeitsberechtigte Ausländer gibt es Kindergeld nur, wenn sie mit weiteren Voraussetzungen zumindest eine Aufenthaltserlaubnis oder eine Niederlassungserlaubnis besitzen. Ebenfalls im BKGG geregelt ist der so genannte Kinderzuschlag. Der Kinderzuschlag wird an Eltern für das in ihrem Haushalt lebende Kind gezahlt, wenn sie mit ihrem Einkommen zwar den eigenen Bedarf decken können, nicht aber den ihrer Kinder. Er beläuft sich derzeit auf 160 EUR. Er kann, falls die Anspruchsvoraussetzungen vorliegen, bei der zuständigen Stelle beantragt werden. Den Empfängerinnen und Empfängern von Kinderzuschlag und Wohngeld stehen neben diesen Leistungen auch Leistungen zur Bildung und Teilhabe zu. Sollten sie Fragen zu diesem komplexen Gebiet haben, zögern sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Unsere Spezialisten können ihnen sicher bereits in einem kurzen Telefonat weiterhelfen.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kindergeldgesetz
Rückforderung für Kindergeld
Kindergeld Nachzahlung dauert länger als erwartet - kann man etwas dagegen tun ?
Ungewollte Schwangerschaft - Welche finanziellen Pflichten kommen auf den Vater zu?
Besteht der Anspruch auf Kindergeld wirklich zu recht?
Betrachtung des Kindegelds im Lichte des Einkommenssteuergesetzes
Auswirkungen der Anpassung des Kindergeldes auf den Unterhalt
Werbungskosten als Mittel zur Absenkung des anzurechnenden Einkommens beim Kindesunterhalt

Interessante Beiträge zu Kindergeldgesetz
Kindergeldanspruch während eines dualen Studiums
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.253 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-942
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
0900-1 875 005-943
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Baukindergeld | Kindergeld | Kindergeld Nebenjob | Kindergeldanspruch | Kindergeldbetrag | Kindergeldkasse | Kindergeldstelle | Kindergeldrecht | Kindergeld ab 18 | kindergeld Ausland | Kindergeld im Ausland | Kindergeld in der Ausbildung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-942
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
0900-1 875 005-943
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen