Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kindergelderhöhung

Stand: 16.10.2014

Mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz wurde zum 01.01.2010 u. a. das Kindergeld erhöht.

Die monatlichen Kindergeldbeträge stiegen um 20,00 EUR auf jetzt 184,00 EUR für das erste und zweite Kind, 190,00 EUR für das dritte Kind und 215,00 EUR ab dem vierten Kind. Diese Erhöhung kommt allerdings nur Eltern und Kindern zu Gute, die kein Hartz IV beziehen. Wer Hartz IV bezieht, wird an den Bescheiden feststellen können, dass das erhöhte Kindergeld voll als Einkommen angerechnet wird und sich die monatlichen Leistungen dadurch nicht erhöhen. Am Jahresanfang kam es hier zu einiger Verwirrung, da die zuständigen ARGEN die Bescheide zunächst tatsächlich im Sinne der Betroffenen erlassen hatten und das erhöhte Kindergeld nicht berücksichtigt haben. Dieses wurde jedoch wieder geändert und es ergingen entsprechende Rückforderungsbescheide. Dass das erhöhte Kindergeld Hartz IV-Emfpängern nicht zu Gute kommt, war der ausdrückliche Wille des Gesetzgebers.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Passende Verträge zum Thema Kindergelderhöhung finden Sie im Vertragscenter:

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kindergelderhöhung
Besteht der Anspruch auf Kindergeld wirklich zu recht?
Auswirkungen der Anpassung des Kindergeldes auf den Unterhalt
Können Kinderfreibeträge wirklich vom Nachnamen des Kindes abhängen?
Werbungskosten als Mittel zur Absenkung des anzurechnenden Einkommens beim Kindesunterhalt

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-940
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
0900-1 875 005-941
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Einkommen | Einkommensgrenze Kindergeld | Grenzen beim Kindergeld | Hartz | Kindergeld | Kindergeldberechnung | Kindergeldbetrag | Kindergeldhöhe | Kindergeldtabelle | Kindergeldverrechnung | Kindergeldzahlung | Anrechnung Kindergeld

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-940
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
0900-1 875 005-941
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen