Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Kinderfürsorge

Stand: 11.12.2013

Die öffentliche Kinderfürsorge wird durch die Jugendämter durchgeführt. Sie ist im SGB VIII (Sozialgesetzbuch - Achtes Buch) geregelt.

Grundsätzlich ist die Kinderfürsorge, also die Personensorge für ein Kind, Aufgabe, Recht und Pflicht der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Demgegenüber findet seitens des Staates lediglich eine Überwachung dieser Fürsorge durch die Eltern statt.
Sofern die Erziehungsberechtigten Ihre Aufgaben nicht selbst erfüllen können, können Sie bei dem zuständigen Jugendamt Hilfen und Förderungen beantragen. So kann etwa ein Erziehungsbeistand bestellt werden, wenn eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht gewährleistet ist.

Auch ohne Antrag des Erziehungsberechtigten kann das Jugendamt tätig werden, sofern gewichtige Gründe für eine Gefährdung des Kindeswohls bekannt werden. Dann wird das Jugendamt das Risiko für das Kind abschätzen und dem Erziehungsberechtigten entsprechende Hilfen anbieten. Sofern das Jugendamt ein Einschreiten des Familiengerichts für erforderlich hält, wird es dieses hinzuziehen.

Zum Schutz des Kindeswohls kann ein Kind gemäß § 42 SGB VIII in Obhut genommen werden.

Im Übrigen stehen im Rahmen der Kinderfürsorge weitere Hilfen und Förderungen zur Verfügung.

Viele Fragen zum Thema Kinderfürsorge lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt innerhalb weniger Minuten klären. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuell erforderliche Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Kinderfürsorge
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Kindergeldansprüche während des Zivildienstes?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.484 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-909
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Wettbewerbsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Baukindergeld | Kinderzulage | Kinderzuschlag | Kindesbetreuung | Aussteuerung | Ergänzungspfleger | Kinderschutz | kita | Babyerstausstattung | behindertes Kind | Babysitter | Sozialleistungen für behinderte Kinder

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-909
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen