Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Jobaktivgesetz

Stand: 16.11.2015

Das Jobaktivgesetz, zumeist als Job-AQTIV-Gesetz bezeichnet, entstand im Zuge des Bündnisses für Arbeit. Die Abkürzung AQTIV steht schlagwortartig für die Begriffe

- Aktivieren - Qualifizieren - Trainieren - Investieren - Vermitteln.

Das Job-AQTIV-Gesetz trat zum 1. Januar 2002 in Kraft. Mit ihm wurde die Arbeitsmarktpolitik modernisiert und die arbeitsmarktpolitischen Instrumente wurden neu ausgerichtet. Daneben enthielt das Gesetz wichtige Regelungen zu Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe.Zu den wichtigsten Maßnahmen des Gesetzes gehören die Ausweitung der Aktiven Arbeitsförderung, die Intensivierung der Arbeitsvermittlung und Beratung, eine Ausweitung der Trainingsmaßnahmen und Mobilitätshilfen, eine Vereinfachung der Fördervoraussetzungen beim Überbrückungsgeld für Existenzgründer, die finanzielle Förderung von beruflicher Weiterbildung und eine Neuausrichtung der Voraussetzungen für den Einsatz von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen. In vielerlei Hinsicht war das Job-AQTIV-Gesetz somit ein Vorläufer der Hartz-Reformen.

Für Fragen zum Thema "Jobaktivgesetz" erreichen Sie die spezialisierten Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Jobaktivgesetz
Eingliederungszuschuss fällt 2012 weg?
Sozialleistungsanspruch - Deutsche auf den Philippinen

Interessante Beiträge zu Jobaktivgesetz
Vermögen im Nachtclub verprasst: Trotzdem Anspruch auf Hartz IV?
Lohndumping: 3,56 Euro Stundenlohn für Pizzaboten sittenwidrig
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.486 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-708
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Beamtenrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Arbeitsbeschaffungsmaßnahme | Arbeitsförderung | arbeitslos melden | Arbeitslosengeld | Arbeitslosengeld Berechnung | Arbeitslosengeldhöchstsatz | Arbeitslosenurlaub | Eingliederungszuschuss | Jobaktiv | Jobcenter | Jobfloater | Eingliederungsmaßnahme

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-708
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen