Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Heimpflege

Stand: 04.04.2016

Die Heimpflege oder auch stationäre Pflege bezeichnet die meist langfristige Pflege Pflegebedürftiger in Pflegeheimen.

Dabei kann es sich sowohl um Einrichtungen für behinderte Menschen als auch um Einrichtungen für alte Menschen handeln. Die Ausstattung und Betrieb der Pflegeheime wird in Vorschriften der einzelnen Bundesländer (Heimgesetze) detailliert geregelt. So gibt es sowohl Vorschriften zu Zahl und Qualifizierung des Pflege- und Leitungspersonals wie zu den baulichen Mindestvoraussetzungen. Menschen in Pflegeheimen haben im Regelfall Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung und - je nach Bundesland - u.U. auf Pflegewohngeld. Während die Höhe der Leistungen der Pflegeversicherung ausschließlich von der festgestellten Pflegestufe abhängt, wird Pflegewohngeld - wenn dieses aufgrund landesrechtlicher Vorschriften vorgesehen ist - vermögensabhängig gewährt. Kann mit diesen Finanzierungshilfen und unter Einsatz des eigenen Einkommens und Vermögens eine vollständige Kostendeckung nicht erreicht werden, besteht in vielen Fällen ein Anspruch auf Sozialhilfe .

Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne in Fragen rund um das Thema Pflege. Ein kurzes Telefonat kann oft helfen, Licht in die oft und undurchsichtige Materie des Sozialrechts zu geben.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Welche Pflegeart wird benötigt, körperliche oder geistige Defizite?
  • Muss ggf eine geschlossene Unterbringung angestrebt werden?
  • Gibt es eine Vorsorgevollmacht? Muss ggf eine Betreuung eingerichtet werden?
  • Ist bereits eine Pflegestufe bewilligt? Wie hoch ist das Einkommen, wie hoch sind die Pflegekosten?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Anwalt bestimmt die rechtliche Position des Pflegebedürftigen und der Angehörigen.
  • Er prüft das Erfordernis eine Einrichtung der Betreuung oder der Genehmigungspflicht von einzelnen Maßnahmen.
  • Er prüft Elternunterhaltsrechte.




3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:

Der Anwalt teilt seine Einschätzung mit, z.B.:

  • es bedarf einer rechtlichen Betreuung
  • die geplante Maßnahme muss gerichtlich genehmigt werden
  • das Sozialamt kann Ansprüche gegenüber den Kindern geltend machen
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Der Anwalt gibt Tipps und Hinweise was zu unternehmen ist.
  • Zum Beispiel, einen Antrag auf Betreuung stellen, bei Gericht eine Maßnahmen genehmigen lassen.
  • Der Anwalt gibt Tipps zu Beratungsstellen und Zuständigkeiten.
  • Der Anwalt klärt über Freiheitsentziehende Maßnahmen und deren Risiken auf (Bettgitter, Gurte etc.) und weist auf Lösungen hin.

Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Heimpflege
Geschäftsuntüchtigkeit bei Demenz?
Kündigung wegen Krankheitstagen
Unterbringung für Angehörige im Pflegeheim muss selber getragen werden - Vermögen dennoch frei verfügbar?
Kostentragung bei der Unterbringung im Pflegeheim
Anspruch auf Urlaubstage nach der Kündigung
Wie sind Fehlzeiten in der Arbeit, ohne entsprechende vertragliche Regelungen, zu bewerten?
Kann ein Hartz IV Empfänger privat versichert sein?

Interessante Beiträge zu Heimpflege
Was leistet eine Vorsorgeberatung?
Die Patientenverfügung: Behandlungsanweisungen vor einer Handlungsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.260 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 30.09.2016
Ihre Dienstleistung hier ist sehr lobenswert ! Ich erhalte alle Auskünfte wie in einer Kanzlei und es wird keine Zeit vergeudet, das heisst, ist der Anrufer gut vorbereitet bekommt er auch pronto Antworten. vielen vielen Dank an Sie alle

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-398
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Arbeitsrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Begutachtungsrichtlinien | Besuchspflicht | Dekubitus | Hauspflege | Implantate | Krankengeld | Krankenpflege | Krankenschein | Künstliche Befruchtung | Praxisgebühr | Psychiatrie | Unfallrente | Unfallversicherung | Verletztengeld | Verletztenrente | Krankenhilfe | Diabetes | Medikamente | Krankenhausaufenthalt | Demenz | Krankenhauszuzahlung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-398
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen