Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

gesetzliche Betreuung

Stand: 30.01.2014

Eine gesetzliche Betreuung wird auf Antrag eines Betroffenen oder eines Dritten nach Prüfung der Notwendigkeit durch das Betreuungsgericht von demselben angeordnet und ist im Wesentlichen in drei Bereiche unterteilt, welche je nach Bedarf des Einzelnen von einem Betreuer übernommen werden.

Kernbereiche sind 

Vermögenssorge: Betrifft die Regelung finanziellen Angelegenheiten.
Gesundheitssorge: Entscheidung und Zustimmung bezüglich medizinischen Maßnahmen
Aufenthaltsbestimmungsrecht: Entscheidung über den Aufenthalt.

Darüber hinaus gibt es weitere Bereiche, wie Postangelegenheiten, Behördenangelegenheiten.

Sinn und Zweck der rechtlichen Betreuung ist, die Rechte der Betroffenen zu stärken und ihnen ein Leben nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu ermöglichen. Es soll eine größtmögliche Eigenständigkeit der betreuten Person gewahrt bleiben.
Um das zu gewährleisten, wurden die §§ 1897 und 1901 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geschaffen, welche folgende Anforderungen an den Betreuer stellen:

Der Betreuer soll den Betreuten persönlich betreuen. Bei der Besorgung der Angelegenheiten steht das Wohl des Betreuten im Vordergrund. Der Betreuer hat dem Betreuten, soweit möglich, ein Leben nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen zu ermöglichen. Der Betreuer ist verpflichtet, den Wünschen des Betreuten zu entsprechen. Wichtige Angelegenheiten hat er mit dem Betreuten zu besprechen. Der Betreuer hat im Rahmen seines Aufgabenkreises dazu beizutragen, dass die Krankheit oder Behinderung des Betreuten beseitigt oder gebessert wird.

Die Rechtsprobleme, die in diesem Bereich auftreten können, sind vielfältig. Oft können schon in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung gegeben werden.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu gesetzliche Betreuung
Berufsbetreuerin darf Patientin rechtlich vertreten
Welche Aufgaben und Rechte hat ein Pfleger?
Geschäftsuntüchtigkeit bei Demenz?
Grundbucheintragungen - Enterbung durch Tante verhindern
Gesetzliche Betreuung Aufheben und stattdessen privat betreut werden

Interessante Beiträge zu gesetzliche Betreuung
Mit der Vorsorgevollmacht die Selbstbestimmung im Alter sichern
Passive Sterbehilfe ohne Patientenverfügung
Was leistet eine Vorsorgeberatung?
Die Patientenverfügung: Behandlungsanweisungen vor einer Handlungsunfähigkeit
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.256 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

   | Stand: 27.09.2016
Hallo, sehr präzise, punktgenaue und frdl. Beratung. Wusste sofort nach diesem Gespräch was zu tun ist. Das Gespräch wird nicht unnötig in die Länge gezogen, wie bei anderen Hotlinen. Jederzeit gerne wieder und vielen Dank...mfG.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-703
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Rentenrecht | Amtsbetreuer | Amtsbetreuung | Berufsbetreuer | Betreuer | Betreuervergütung | betreute Person | betreutes Wohnen | Betreuungsgesetz | Betreuungsrecht | Betreuungsverfahren | Betreuungsvollmacht | Entlastungserklärung | Unterbringungsrecht | Vormundschaftsbetreuung | Amtliche Betreuung | Rechte eines Betreuer | Betreuungsgeld | Betreuungsvergütung | Betreuungsaufsicht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-703
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen