Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erziehungsgeldhöhe

Stand: 22.02.2016

Das Erziehungsgeld und die Erziehungszeit wurden zum 01. Januar 2007 mit der Einführung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) durch das Elterngeld und die Elternzeit ersetzt.

Was viele Eltern nicht wissen, dass es auch nach Abschaffung des Bundeserziehungsgeldes das sogenannte Landeserziehungsgeld gibt. Es wird derzeit noch in zwei Bundesländern gezahlt, nämlich in Bayern und in Sachsen. In Thüringen wurde das Landeserziehungsgeld zum 01.07.2015 eingestellt, ebenso wie zuvor in Baden-Württemberg. In Bayern wird das Landeserziehungsgeld als Anschlussleistung zwingend direkt nach dem Monat des letzten Elterngeldes für beide Elternteile gezahlt, sofern die dafür erforderlichen Voraussetzungen vorliegen und die Anträge rechtzeitig gestellt werden. Das Landeselterngeld in Sachsen ist an zum Teil andere Voraussetzungen geknüpft, als in Bayern. Die Eltern müssen sich hier dafür entscheiden, ihr Kind die ersten drei Lebensjahre zuhause zu betreuen. Auch hier dürfen die Eltern nur maximal 30 Stunde pro Woche arbeiten. In beiden Ländern wird pro Monat für das erste Kind bis zu 150 Euro, für das zweite Kind bis zu 200 Euro und für dritte sowie weitere Kinder bis zu 300 Euro gezahlt. Für das Landeserziehungsgeld gelten in beiden Bundesländern Einkommensgrenzen, die sich jedoch von einander unterscheiden.

Für Fragen zu diesem Thema stehen Ihnen die kompetenten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline in der telefonischen oder Email-Beratung gern zur Verfügung.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erziehungsgeldhöhe
Weiterzahlung von Erziehungsrente abgelehnt - was tun?
Erhöhung des Entgelts für die Kinderbetreuung durch die Gemeinde

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.486 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-819
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Strafrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Antrag Elternzeit | Bundeserziehungsgeld | Bundeserziehungsgeldgesetz | Elternbeitrag | Erziehungsgeld | Erziehungsgeldantrag | Erziehungshilfe | Erziehungsjahr | Erziehungsrente | Familieneinsatzgemeinschaft | Kindererziehungszeiten | Mutter-Kind-Kur | Schwangere Arbeitslose | Tagespflege | Elterngeld | Landeserziehungsgeld | Schwangerschaftsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-819
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen