Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erwerbsminderungsrente

Stand: 21.11.2012

Die Berufsunfähigkeitsrente wurde zum 31.12.2000 abgeschafft und durch eine Rente wegen voller oder teilweiser Erwerbsminderung (sog. Erwerbsminderungsrente) ersetzt. Für diejenigen, die vor dem 01.01.2001 eine Berufsunfähigkeitsrente erhalten haben, gilt ein Vertrauensschutz: sie haben auch weiterhin einen Anspruch auf eine Berufsunfähigkeitsrente, allerdings bekommen sie weniger als zuvor.

Einen etwaigen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente besteht, wenn die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:
Die Regelaltersgrenze ist noch nicht erreicht.

Die Erwerbsfähigkeit kann durch Rehabilitationsmaßnahmen nicht mehr hergestellt werden.

Man kann grundsätzlich nur noch weniger als 6 Stunden pro Tag arbeiten.

Man ist seit mindestens 5 Jahren in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert(sog. Wartezeit).
Innerhalb der letzten 5 Jahre Mitgliedschaft in der Rentenversicherung wurden mindestens 3 Jahre lang Pflichtbeiträge bezahlt.

In Ausnahmefällen ist die 5-jähige Wartezeit nicht von Bedeutung. Solche Ausnahmen liegen vor, wenn
die Erwerbsminderung durch Arbeitsunfall oder Berufskrankheit auftritt und man zu diesem Zeitpunkt versicherungspflichtig ist oder in den letzten 2 Jahren wenigstens 12 Monate lang Pflichtbeiträge bezahlt hat oder,
die Erwerbsminderung innerhalb von 6 Jahren nach der Ausbildung auftritt und man in den letzten 2 Jahren mindestens 12 Monate lang Pflichtbeiträge abgeführt hat.

Volle Erwerbsminderung liegt vor, wenn man täglich weniger als 3 Stunden arbeiten kann. Teilweise Erwerbsminderung liegt vor, wenn man täglich nur noch zwischen 3 und 6 Stunden arbeiten kann.

Weitere Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen gerne unsere in diesem Rechtsgebiet tätigen Rechtsanwälte in einem telefonischen Beratungsgespräch unter der oben gezeigten Telefonnummer.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erwerbsminderungsrente
Zuverdienstgrenze bei Erwerbsminderungsrente
Soziale Absicherung trotz illegalem Aufenthalt?
Anspruch auf Schwerbehindertenrente?
Krankenversicherung nach Einreichen der vorgezogenen Altersrente wechseln
Verminderte Rente - Anspruch auf mehr?
Anrechnung einer Verletztenrente auf Erwerbsminderungsrente?
Krankengeld endet - Krankheit besteht aber noch

Interessante Beiträge zu Erwerbsminderungsrente

Organspende kein Arbeitsunfall
Rente nach Arbeitsunfall auf Ibiza
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.260 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 30.09.2016
Ihre Dienstleistung hier ist sehr lobenswert ! Ich erhalte alle Auskünfte wie in einer Kanzlei und es wird keine Zeit vergeudet, das heisst, ist der Anrufer gut vorbereitet bekommt er auch pronto Antworten. vielen vielen Dank an Sie alle

   | Stand: 28.09.2016
Tolle Beratung und auch für einen nicht volljuristen Verständlich erklärt, sehr empfehlenswert!

   | Stand: 27.09.2016
Es ist für Fragen eine gute Alternative zu einem persönlichen Anwaltsbesuch.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-806
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Ausländerrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Arbeitsfähigkeit | Arbeitsunfall | Baukindergeld | befristete Erwerbsunfähigkeit | Berufserkrankung | Berufsunfähigkeit | Erwerbsminderung | Erwerbstätigkeit | Erwerbsunfähigkeit | Frauenhaus | Minderung Erwerbsfähigkeit | Pflegegeld

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-806
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen