Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Erstausstattung

Stand: 22.09.2015

Das SGB II sieht neben den sogenannten Regelleistungen auch Sonderbedarfe vor, bei deren Vorliegen Leistungen gewährt werden.Eine solche Leistung kann die Übernahme der Kosten für eine Erstausstattung sein.

Dabei wird eine Erstausstattung z. B. dann gewährt, wenn eine Frau ihr erstes Kind bekommt und Leistungen nach dem SGB II bezieht. Zur Erstausstattung gehören dann Umstandskleider, Babykleidung, ein Kinderwagen, ein Wickeltisch, die ersten Pampers, der Schnuller, einige Fläschchen etc..  Eine Erstausstattung kann aber auch notwendig sein, wenn nach einer Trennung eine eigene Wohnung bezogen wird und keinerlei Möbel und Haushaltsgeräte aus der alten Wohnung mitgenommen werden können. Dann ist ein Tisch, ein Bett, eine Matratze, eine Kochgelegenheit etc. ebenfalls im Rahmen der Erstausstattung zu übernehmen. Es besteht allerdings kein Anspruch auf neue Gegenstände, mit Ausnahme der hygienischen Notwendigkeit - man würde einem Baby keinen gebrauchten Schnuller zumuten -.

Bei Fragen zum Thema Erstausstattung helfen Ihnen unsere spezialisierten Anwälte gerne am Telefon oder per Email weiter.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Ist das die erste Schwangerschaft?
  • Sind Einrichtungsgegenstände vorhanden?
  • Können Einrichtungsgegenstände bei Trennung mitgenommen werden?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:

Der Telefonanwalt bestimmt, ob tatsächlich Anspruch auf eine Erstausstattung besteht

3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Es besteht Anspruch auf eine Erstausstattung.
  • Sie müssen Ihre Möbel mitnehmen und haben keinen Anspruch auf eine Erstausstattung.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Sie können einen Antrag auf Erstausstattung stellen.

Maßgebliche Urteile

BUNDESSOZIALGERICHT Urteil vom 13.4.2011, B 14 AS 53/10 R

Pauschale Geldbeträge für Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten und für Bekleidung sind so zu bemessen, dass der Hilfebedürftige mit dem gewährten Betrag einfache und grundlegende Wohnbedürfnisse in vollem Umfang befriedigen bzw sich in menschenwürdiger Weise kleiden kann. Die Höhe der Pauschalen muss auf der Grundlage von Bezugsquellen, Preislisten etc nachvollziehbar sein.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Erstausstattung
Sonderzuwendung als beitragspflichtige Einnahme zu werten?
Wohnungssuche als Hatz IV Empfänger
Enorme Mehrkosten durch hohe Säumniszuschläge der Krankenversicherung
Bedarfsgemeinschaft als Grund für die Ablehnung eines Antrags auf ALG II - Wie ist hier die Rechtslage?
Wohngeld bei Zuwendungen durch Kinder
Welche Sozialleistungen kann man beantragen?
Kann die ARGE ein Elternteil zur Kindererziehung und Aufgabe des Jobs zwingen?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.840 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.03.2017
ich finde diese Einrichtung sehr sehr hilfreich - gerade wenn man nicht so recht weiß, wohin man sich wenden kann Vielen Dank nochmals

   | Stand: 27.03.2017
Ich bin sehr zufrieden mit den Antworten . Ich kann diese hotline nur weiterempfählen.

   | Stand: 24.03.2017
Guten Tag, ich hatte mit RAin Kogan ein telefonat. Sie hat mir bestens weiter geholfen. Solche Informationen sind Gold wert...

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-207
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
0900-1 875 012-967
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Ausländerrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Anspruch auf Sozialhilfe | Ergänzende Sozialhilfe | Kinderwagen | Lebensunterhalt | Sozialbetrug | Sozialgeld | Sozialhilfe | Sozialhilfeanspruch | Sozialhilfebetrug | Sozialklausel | Sozialleistung | Versorgungsamt

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-207
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
0900-1 875 012-967
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht - Hartz IV
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen