Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bezugsdauer

Stand: 13.01.2014

Sofern jemand staatliche Leistungen in Anspruch nimmt, so ist in der Regel die Bezugsdauer der staatlichen Leistung an gesetzlich bestimmte Kriterien geknüpft. Beim Arbeitslosengeld verhält es sich beispielsweise wie folgt: gemäß § 147 I SGB III richtet sich die Anspruchsdauer
nach der Dauer der Versicherungspflichtverhältnisse innerhalb der um ein Jahr erweiterten Rahmenfrist und
dem Lebensalter, das der Arbeitslose bei der Entstehung des Anspruchs vollendet hat.

Ein 50-jähriger Arbeitnehmer, der mit einer Dauer von insgesamt 30 Monaten versicherungspflichtig beschäftigt war, erhält z. B. 15 Monate Arbeitslosengeld . Für jüngere Arbeitslose gilt bei mindestens 12 Monaten versicherungspflichtiger Beschäftigung eine Dauer von insgesamt 6 Monaten.

Weitere Fragen zum Thema "Bezugsdauer" bzw. "Bezugsdauer von Arbeitslosengeld" beantworten Ihnen gerne unsere in diesem Rechtsgebiet tätigen Rechtsanwälte in einem telefonischen Beratungsgespräch unter der oben stehenden Rufnummer.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bezugsdauer
Beihilfestelle lehnt kieferorthopädischen Behandlung trotz medizinischer Notwendigkeit ab
Hinzuverdienst bei Versorgungsanspruch nach Zurruhesetzung
Ablehnung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Übernahme der Krankenkassenbeiträge von Beihilfeamt?
Beihilfefähigkeit einer hyperbaren Sauerstofftherapie
Muss die ARGE Anschaffungen von Selbstständigen genehmigen?
58er Regelung - Besteht eine Pflicht zur Altersrente?

Interessante Beiträge zu Bezugsdauer
Beratungshilfe beim Rechtsanwalt
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Tennisarm wegen PC-Arbeit ist keine Berufskrankheit
Europäischer Gerichtshof stärkt Verbrauchergerichtsstand
Privatschule darf nicht nach Uracher Plan unterrichten
Sturz auf Gehweg - Stadt muss Schadensersatz leisten
Umweltzonen-Plaketten nicht verfassungswidrig - trotz Oldtimer-Ausnahme
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.828 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-845
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Wettbewerbsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Abgabefrist | Arbeitnehmerbeihilfe | Beihilfe | Beihilferecht | Beratungshilfe | Beratungshilfegesetz | Bewilligung | einmalige Beihilfen | Freistellungsanspruch | Härtefall | Leistungsrecht | Leistungsschein | Mindestbetrag | Nachteilsausgleich | Regelsatz | sachlicher Grund | Übergangsfrist | Vertrauensschutz | Wirtschaftlichkeitsgebot | Zumutbarkeit | Zumutbarkeitsregelung | Eckregelsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-845
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen