Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bemessungsgrundlage

Stand: 05.03.2014

Eine sogenannte Bemessungsgrundlage stellt die Basis für eine Berechnung dar. Beispielsweise im Fall der Eigenheimzulage sind die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten für das Haus bzw. die Wohnung zuzüglich den Anschaffungskosten für den Grund und Boden Bemessungsgrundlage für die zu gewährende Eigenheimzulage.

Der jährliche Fördergrundbetrag umfasst für Neubauten und Altbauten 1 Prozent (vor 1.1.2004: 5 Prozent) der Bemessungsgrundlage jedoch höchstens 1.250 EUR (vor 1.1.2004: 2.556 EUR). Bemessungsgrundlagen gibt es in vielen Bereichen des Sozialrechts, so zum Beispiel bei der Berechnung von Krankenkassenbeiträgen oder Beiträgen zur Pflegeversicherung oder im steuerlichen Bereich.

Die Bemessungsgrundlagen werden zumeist jährlich angepasst, so dass sich veränderte Rechtsbeziehungen bzw. Zahlungsverpflichtungen ergeben können. Die aktuelle Beurteilung Ihres Falles ist in diesem Bereich besonders wichtig.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte und Rechtsanwälte/Innen der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bemessungsgrundlage
Beitragsberechnung - Beeinflussen negative Mieteinnahmen die Bemessungsgrundlage?
Übernahme der Krankenkassenbeiträge von Beihilfeamt?
Bemessung von Arbeitslosengeld nach Elternzeit
Sonderzuwendung als beitragspflichtige Einnahme zu werten?
Zusatzbeträge für Krankenversicherung?
Rechtlich gegen Bescheid von Krankenkasse vorgehen - Erfolgschance?
Nachlassgericht: Erbe gerecht aufteilen

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.735 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-381
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Arbeitsrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Abfindungsanrechnung | Abfindungsanspruch | Beitragsbemessung | Beitragsbemessungsgrenze | Beitragsrecht | Bemessungsentgelt | Bemessungsgrenze | Bemessungszeitraum | Mehrbedarf | Schonvermögen | Soziale Notwendigkeit | Sozialhilfe Immobilienbesitz | Sozialhilfe Wohneigentum | Vermögen | Vermögensbelassung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-381
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen