Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitslosengeld Berechnung

Stand: 31.03.2015

Das Arbeitslosengeld für Kinderlose beträgt 60 Prozent des sogenannten pauschalierten Nettoentgelts (Leistungsentgelt), das sich aus dem wöchentlichen Bruttoentgelt ergibt, das der Arbeitslose im Durchschnitt im Bemessungszeitraum verdient hat (Bemessungsentgelt).

Arbeitslose, die mindestens ein Kind haben (oder deren Ehegatte oder Lebensgefährte ein Kind hat) erhalten 67 Prozent, wenn beide Ehegatten (oder Lebenspartner) unbeschränkt einkommenspflichtig sind und nicht dauerhaft getrennt leben (§ 129 SGB III).
Berechnet wird zunächst das Bemessungsentgelt. Das Bemessungsentgelt ist das durchschnittlich auf den Tag entfallende beitragspflichtige Arbeitsentgelt (Bruttoeinkommen), dass der Arbeitslose im Bemessungszeitraum erzielt hat (§ 131 SGB III). Der Bemessungszeitraum umfasst die bei Ausscheiden des Arbeitslosen aus dem jeweiligen Beschäftigungsverhältnis abgerechneten Entgeltabrechnungszeiträume im Bemessungsrahmen, wobei für die Berechnung des Bemessungszeitraumes bestimmte Zeiten nach § 130 Abs. 2 SGB III außer Betracht bleiben
Der Bemessungsrahmen beträgt regelmäßig 1 Jahr, kann aber unter Umständen auf zwei Jahre erweitert werden, wenn der Bemessungszeitraum weniger als 150 Tage mit Anspruch auf Arbeitsentgelt enthält oder eine unbillige Härte vorliegt. Das Bemessungsentgelt dient als Grundlage für die Berechnung des sogenannten Leistungsentgelts dar. Das Leistungsentgelt entspricht einem pauschalierten Nettoentgelt und wird ermittelt, indem vom Bemessungsentgelt die gesetzlichen Abzüge, die bei Arbeitnehmern gewöhnlich anfallen, abgezogen werden. In Fällen, in denen das Arbeitslosengeld nur sehr gering ausfallen würde, kann unter Umständen auch zusätzlich Arbeitslosengeld II beantragt werden.

Ihre Fragen rund um die Berechnung des Arbeitslosengeldes beantworten Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline aus dem Sozialrecht.

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Wie hoch war Ihr Bruttoeinkommen der letzten 12 Monate?
  • Gab es innerhalb der letzten 24 Monate eine erhebliche Änderung des Einkommens?
  • Haben Sie Kinder, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht?
  • Welche Lohnsteuerklasse haben Sie?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Der Telefonanwalt kann eine erste überschlägige Einschätzung der Höhe des Arbeitslosengeldes geben.
  • Darüber hinaus kann er bei einer vorliegenden Berechnung der Arbeitsagentur prüfen, ob die richtigen Informationen der Berechnung zu Grunde gelegt wurden.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Ihr voraussichtliches Arbeitslosengeld wird ca. X ? betragen.
  • Die Berechnung Ihres Arbeitslosengeldes scheint fehlerhaft zu sein.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:

Die Berechnung des Arbeitslosengeldes der Arbeitsagentur ist fehlerhaft, Sie sollten gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.

Maßgebliche Urteile

BSG, Urt. v. 24.11.2010, Az. B 11 AL 30/09 R: Eine unbillige Härte liegt erst vor, wenn das Bemessungsentgelt aus dem erweiterten Bemessungsrahmen das um 10 Prozent erhöhte Bemessungsentgelt aus dem Regelbemessungsrahmen übersteigt.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitslosengeld Berechnung
Berechnung des Arbeitslosengeldes bei freiwilliger Weiterversicherung
Berechnung des Arbeitslosengeldes durch die Arbeitsagentur
Anspruch auf Arbeitslosengeld - Welche Voraussetzungen müssen für die Geltendmachung erfüllt sein?

Interessante Beiträge zu Arbeitslosengeld Berechnung

Steuerfreiheit für Nachtarbeit
Regale im Supermarkt zu hoch
Leistungen für Asyl-Bewerber verfassungswidrig?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-708
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Arbeitsbeschaffungsmaßnahme | Arbeitsförderung | arbeitslos melden | Arbeitslosengeld | Arbeitslosengeldhöchstsatz | Arbeitslosenurlaub | Eingliederungszuschuss | Jobaktiv | Jobaktivgesetz | Jobcenter | Jobfloater | Eingliederungsmaßnahme

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-708
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen