Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Arbeitnehmerbeihilfe

Stand: 31.03.2015

Im Rahmen der allgemeinen Fürsorgepflicht des Staates erhalten Beamte und deren Angehörige sowie Richter und deren Angehörige und auch Ruhestandsbeamte und Richter im Ruhestand eine Beihilfe zu den Krankenhauskosten.

Die Einzelheiten des komplizierten Beihilfesystems sind in den allgemeinen Verwaltungsvorschriften für die Gewährung von Beihilfen in Krankheits-, Geburts-, und Todesfällen geregelt. Obwohl die Beihilfe auf beamtenrechtlichen Besonderheiten beruht, sind auf Grund von tarifvertraglichen Vereinbarungen auch Angestellte/Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst beihilfeberechtigt. Voraussetzung für eine Beihilfe als Arbeitnehmer des Bundes, ist, daß das Arbeitsverhältnis vor dem 01.08.1998 begonnen hat und die Einstellung nach BAT-West erfolgte. Zudem darf keine Verrentung vorliegen und der Arbeitnehmer darf auch nicht beurlaubt sein (Ausnahme Elternzeit). Die Regelungen für die Arbeitnehmer der Bundesländer können abweichen.

Fragen zu dieser komplizierten Materie beantworten Ihnen gerne unsere in diesem Rechtsgebiet tätigen Rechtsanwälte in einem telefonischen Beratungsgespräch.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Arbeitnehmerbeihilfe
Rückwirkende Zahlungsaufforderung wegen geändertem Einheitswert
Amerikanische Staatsbürgerschaft erhalten ohne deutsche zu verlieren
Ablehnung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Benachteiligung eine Schülerin wegen Dyskalkulie?
Kaufvertrag unterschrieben - Preis bindend?
Fahrroutenplanung entpuppt sich als teures Abo
Hartz IV wird wegen einer Altersvorsorge gestrichen

Interessante Beiträge zu Arbeitnehmerbeihilfe
Beratungshilfe beim Rechtsanwalt
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Nimmt der neue Mindestlohn den deutschen Unternehmern die europäische Wettbewerbsfähigkeit?
Europäischer Gerichtshof stärkt Verbrauchergerichtsstand
Privatschule darf nicht nach Uracher Plan unterrichten
NPD-Wahlplakate: ohne Haftpflichtversicherung keine Erlaubnis
Gefährliche Skulptur auf Verkehrsinsel muss weg - und zwar sofort
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.022 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 15.08.2017
Sehr freundliche Rechtsanwältin :)

   | Stand: 12.08.2017
Vielen Dank für die kompetente Beratung

   | Stand: 08.08.2017
sehr gutes informatives Gespräch. Hat mir weitergeholfen.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-632
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Steuerrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Abgabefrist | Beihilfe | Beihilferecht | Beratungshilfe | Beratungshilfegesetz | Bewilligung | Bezugsdauer | einmalige Beihilfen | Freistellungsanspruch | Härtefall | Leistungsrecht | Leistungsschein | Mindestbetrag | Nachteilsausgleich | Regelsatz | sachlicher Grund | Übergangsfrist | Vertrauensschutz | Wirtschaftlichkeitsgebot | Zumutbarkeit | Zumutbarkeitsregelung | Eckregelsatz

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-632
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen