Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Anspruch auf Sozialhilfe

Stand: 31.10.2013

Die Sozialhilfe wird Personen gewährt, die wegen Alters oder Krankheit/Behinderung nicht (mehr) erwerbsfähig sind. Sie umfasst Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (z. B. Grundsicherung im Alter) und Leistungen zur Sicherung sonstiger Bedarfe (z. B. Hilfe zur Pflege, Bestattungskosten, Blindenhilfe etc.). Anspruchsvoraussetzung für die Sozialhilfe ist eine bestehende Notlage und eine Antragstellung. Das bedeutet, dass keine Selbsthilfe (vor allem Einsatz eigenen Einkommens und Vermögens sowie der eigenen Arbeitskraft) und keine andere ausreichende Hilfe (z.B. von Angehörigen oder durch andere Sozialleistungsträger) möglich sind und selbst bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen Leistungen erst dann gewährt werden, wenn ein Antrag gestellt wurde. Demgemäß gibt es i. d. R. keine Leistungen für die Vergangenheit. Der Hilfesuchende ist verpflichtet, bei der Feststellung des anspruchsbegründenden Sachverhalts mitzuwirken (z.B. Vorlage von Einkommens- und Vermögensnachweisen). Wird die Mitwirkung verweigert, können auch die Sozialhilfeleistungen verweigert werden.

Der Bereich Sozialhilfe ist sehr umfangreich und kompliziert. Es gibt sehr viele verschiedene Regelungen zur Sozialhilfe.

Wenn Sie wissen wollen, wie viel Sozialhilfe Ihnen zusteht, was Sie bei der Beantragung von Sozialhilfe beachten müssen, und was sonst noch für Sie persönlich zum Thema Sozialhilfe wichtig ist, dann können Sie jetzt sofort die Anwälte unserer Hotline fragen. Ohne Terminvereinbarung, günstig und kompetent!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Anspruch auf Sozialhilfe
Unterstützung bei der Versorgung eines kranken Menschen
Finanzielle Pflege der Mutter
Rumänisches Paar ohne Aufenthaltsgenehmigung bekommt in Deutschland ein Kind - Was ist dem Paar zu raten?

Interessante Beiträge zu Anspruch auf Sozialhilfe

Sozialhilfe wird nicht nach Hause gebracht
10.000 Euro in der Teedose - Rentnerin erhält keine Sozialhilfe
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.875 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.06.2017
Ich bin angenehm überrascht und würde jederzeit, künftig Hilfe dieser Art in Anspruch nehmen! Ich bedanke mich.

   | Stand: 24.06.2017
Sehr gute Beratung,kann ich nur empfehlen

   | Stand: 22.06.2017
Herzlichen Dank, Herr Rauhut. Ich besprach mit RA Rauhut die Handlungsmöglichkeiten im Familienrecht: Kindesentzug, Sorgerecht, Erziehungsrecht Adoption, Testament etc. und bin sehr gut informiert aund ausgesprochen zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-526
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Sozialrecht | Verkehrsrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Ergänzende Sozialhilfe | Erstausstattung | Grundsicherung | Lebensunterhalt | Sozialbetrug | Sozialgeld | Sozialhilfe | Sozialhilfeanspruch | Sozialhilfebetrug | Sozialhilfeleistungen | Sozialklausel | Sozialleistung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-526
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen