Durchwahl Sozialrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Altenpflegegesetz

Stand: 16.11.2015

Das Altenpflegegesetz (AltpflG) regelt die Ausbildung in der Altenpflege. Es soll ein bundeseinheitliches Ausbildungsniveau sicherstellen, das Berufsbild attraktiver gestalten, und dem Beruf ein klares Profil geben.

Es sind u.a. die Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung in der Altenpflege, die Ausbildungsinhalte und die Prüfungsanforderungen geregelt. Die Ausbildung soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Die Altenpflegeschule trägt die Verantwortung für die Ausbildung. Die Ausbildung zur Altenpflegerin/zum Altenpfleger dauert drei Jahre. Die praktische Ausbildung erfolgt in Altenheimen bzw. stationären Pflegeeinrichtungen und in ambulanten Pflegediensten. Es besteht ein Anspruch auf Ausbildungsvergütung. Die Berufsbezeichnungen Altenpflegerin und Altenpfleger sind gesetzlich geschützt, d. h. das Führen dieser Berufsbezeichnungen ist von einer behördlichen Erlaubnis abhängig. Voraussetzungen für die Erlaubniserteilung sind - Fachliche Qualifikation - berufliche Zuverlässigkeit - gesundheitliche Eignung. 

Weitere Fragen zum Altenpflegegetz beantworten Ihnen gerne unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte aus dem Sozialrecht. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie Ihr Anliegen per E-Mail.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Altenpflegegesetz
Kostentragungspflicht der Angehörigen, wenn Gemeinde Bestattung organisiert?
Ablehnung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Höhere Beiträge für Krankenversicherung - gerecht?
Unberechtigte Nachforderung von Rentenversicherung?
Auskunftspflicht des Lebensgefährten bei der Berechnung von Kindesunterhalt
Konsequenzen für eine betriebliche Altersvorsorge bei Privatinsolvenz
Voraussetzungen für die Aufnahme in die gesetzliche Krankenversicherung der Rentner

Interessante Beiträge zu Altenpflegegesetz
Bestattungskosten und Nachlassschulden bei Erbausschlagung
3.000 Euro Strafe fürs Rauchen auf dem Balkon
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.490 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 02.12.2016
ein Segen, das es Sie gibt

   | Stand: 01.12.2016
Hat gut geholfen

   | Stand: 01.12.2016
Die Anwältin war wirklich sehr nett und sehr Kompetent. Immer wieder gerne :-D Auch wenn ich hoffe das ich es nicht mehr brauchen werde.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-389
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Sozialrecht | Beamtenrecht | Sozialrecht | Sozialrecht - Hartz IV | Altenbetreuung | ältere Arbeitnehmer | Alterspflege | Altersrente | Altersvermögensgesetz | Altersvorsorge | Begräbniskosten | Bestattung | Bestattungskosten | Entgeltsicherung | Grabpflege | Sozialbestattung | Altersvorsorgeunterhalt | Grundsicherung im Alter

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-389
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Sozialrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen