Durchwahl Schufa-Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Schufa-Eintrag

Stand: 20.04.2015

Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist wie weit verbreitet kein Schuldenregister! Gespeichert werden sowohl positive als auch negative Informationen über zur Zeit 65 Millionen Personen.

Enthalten ist u.a., ob Sie Ihr Auto finanziert haben und den Kredit zuverlässig und pünktlich zurückgezahlt haben oder zwischenzeitlich zahlungsunfähig geworden sind. Sinn und Zweck der Eintragung bei der Schufa liegt im Schutz vor hohen Geschäftsrisiken und Zahlungsausfällen von Unternehmen. Nicht enthalten sind u.a. Informationen wie Familienstand, Nationalität oder den Beruf einer Person. Daten an die Schufa dürfen nur nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetz weitergegeben werden. Besonders relevant in diesem Zusammenhang ist der § 28 a BDSG. Dieser regelt inwieweit ein sogenannter "negativer" Eintrag an die Schufa übermittelt werden darf.

Sollte sich ein negativer Schufaeintrag in Ihrer Schufaauskunft befinden und Sie wissen nicht woher dieser stammt bzw. Sie halten diesen für ungerechtfertigt, helfen wir Anwälte der Deutschen Anwaltshotline Ihnen gerne den Eintrag löschen zu lassen!


Passende Verträge zum Thema Schufa-Eintrag finden Sie im Vertragscenter:

Wie hilft der Telefon-Anwalt?

1. Fakten sammeln
Unsere erfahrenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen verschaffen sich zunächst einen Überblick über den Sachverhalt. Dazu werden Sie Ihnen möglicherweise folgende Fragen stellen:
  • Was für ein Eintrag liegt vor?
  • Wer hat gemeldet?
  • Titulierte Forderung oder untituliert? 
  • Berechtigt oder unberechtigt?
2. Tatbeständen zuordnen
Anhand des eben geklärten Sachverhalts werden die Telefonanwälte Ihr Anliegen einem Problemkreis zuordnen können. Dabei kommen die Berater unter anderem zu folgendem Ergebnis:
  • Es muss geprüft werden, ob die Voraussetzungen des § 28 a BDSG vorliegen. 
  • Prüfen, ob berechtigte Forderung.
  • Wenn ja, muss geprüft werden, ob die Speicherfristen eingehalten wurden.
3. Rechtspositionen ableiten
In dieser Phase des Gesprächs werden Ihre ganz individuellen Rechte bestimmt. Jetzt kann Ihnen der Telefonanwalt genau sagen, was Ihnen zusteht und auf was Sie bestehen können. Dabei treffen die Berater auch ganz konkrete Aussagen wie zum Beispiel:
  • Falls es sich um eine berechtigte Forderung handelt muss geprüft werden, ob der 5 Fragenkatalog eingehalten worden ist des § 28 a BDSG.
  • Je nachdem muass abgewogen werden.
4. Handlungsoptionen aufzeigen
Zum Abschluss des Gesprächs klärt der Telefonanwalt mit Ihnen, welche weiteren Schritte für Sie im konkreten Fall sinnvoll und notwendig sind. Mögliche Empfehlungen können sein:
  • Sie können vom Gläubiger die Löschung des Eintrages verlange.
  • Sie können Schadensersatz verlangen.

Maßgebliche Urteile

(Urteil vom 19. März 2015, Az.: I ZR 157/13)









Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Schufa-Eintrag
SCHUFA Eintrag wegen unwissentlichen Bestehens eines Handyvertrags
Unberechtigter negativer SCHUFA Eintrag
Minderjähriger tappt in eine Abofalle - Besteht ein Vertrag?
Kann ein SCHUFA Eintrag umgehend gelöscht werden?
Internet Falle - Sollten trotz Androhung eines negativen SCHUFA Eintrags die Beträge nicht gezahlt werden?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-517
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Schufa-Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Schufa-Recht | Insolvenzrecht | Strafrecht | Schufa-Recht | Abzugsart | BDSG | Negativer Schufaeintrag | Schufa | Schufa Auskunft | Schufafrist | Schufaklausel | Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb | Wohnungsberechtigungsschein | Schufarecht | Schufa Löschung | wandeln

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-517
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Schufa-Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen