Durchwahl Rentenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zwangsrente

Stand: 23.07.2014

Der Begriff der Zwangsrente wird in unterschiedlichen Zusammenhängen gebraucht.

Im Sozialrecht gab es früher das Problem, das ältere Arbeitslose gezwungen wurden, mit 60 Jahren in Rente zu gehen und dadurch bei der Rente erhebliche Abschläge hinnehmen mussten. Diese Regelung wurde inzwischen abgemildert. Grundsätzlich kommt eine Verrentung nur noch ab 63 Jahren in Betracht und auch nur dann, wenn es keine unzumutbare Härte für den Betroffenen bedeutet. Auch bei einer Rente mit 63 sind immerhin Abschläge von 7,6 % hinzunehmen. Von Zwangsrente spricht man auch, wenn Menschen zwar bereits das gesetzliche Rentenalter erreicht haben, aber eigentlich noch gerne weiterhin berufstätig wären. Tarifverträge legen häufig fest, dass mit 65 Jahren bzw. 67 Jahren Schluss mit der Arbeit ist. Nach neuerer Rechtsprechung ist dieses jedoch willkürlich und jedenfalls nicht pauschal zulässig. Vielmehr ist auf individuelle Anforderungen Rücksicht zu nehmen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zwangsrente
Versteuerung der auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte
Rentenanspruch aus der DDR nicht übernommen
Kündigung der Rentenzusatzversicherung - Abzüge für eingezahlte Beträge hoch
Regelaltersrente gestoppt - Amt reagiert nicht
Nebenverdienst neben der Rente
Besteht ein Rechtsanspruch auf Zahlung einer Abfindung?
Kann mit 49 Jahren schon Rente bezogen werden?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.614 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.01.2017
Immer wenn ich anrufe werde ich sehr schnell und Kompetent beraten.Vielen Dank dafür

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-501
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Rentenrecht | Arbeitsrecht | Insolvenzrecht | Rentenrecht | Grundrente | Halbwaisenrente | Hinterbliebenenrente | Intelligenzrente | Invalidenrente | Kleine Witwenrente | Rente | Rente für langjährig Versicherte | Teilrente | Unfallrente | Waisenrente | Witwen Und Waisenrente | Witwenrente | Zeitrente | EU Rente | Opferrente

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-501
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen