Durchwahl Rentenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rentenkürzung

Stand: 04.09.2014

Seit 1992 müssen Rentner bei einem vorzeitigem Ruhestand deutliche Rentenkürzungen hinnehmen.

Die Rente wird beispielsweise gekürzt wenn der Betroffene wegen Arbeitslosigkeit oder nach einer Altersteilzeit vorzeitig in den Ruhestand geht. Diese Regelung hat das Bundesverfassungsgericht als rechtmäßig bestätigt. Unzulässig ist jedoch die Rentenkürzung wegen eines Umzugs ins europäische Ausland, bei dem es bilaterale Abkommen gibt. Nach Ansicht einer EU-Kommission stellt eine solche Kürzung eine Einschränkung der Freizügigkeit dar. Eine faktische Rentenkürzung findet nunmehr auch durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters statt. Für alle Personen, die 1964 oder später geboren sind, liegt das Eintrittsalter für die Regelaltersrente nunmehr bei 67 Jahren. Wer früher in Rente geht, muss entsprechende Abschläge akzeptieren. Dies bedeutet für die Geburtenjahrgänge nach 1964, dass diese den maximalen Abschlag von 14,4 % hinnehmen müssen, wenn sie mit 63 Jahren in Rente gehen wollen. Fragen zur Höhe einer Rentenkürzung und deren Rechtmäßigkeit kann Ihnen ein im Sozialrecht tätiger Rechtsanwalt i.d.R. innerhalb weniger Minuten am Telefon beantworten.

Bitte halten Sie zum Telefonat evtl. vorhandene Unterlagen bereit.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rentenkürzung
Anspruch auf Sozialleistungen?
Arbeitslosengeld trotz Betriebsrente?
Arbeitslosengeld: Vorwurf Leistungsbetrug
Kündigung - Kündigungsschutzklage einreichen ?
Liegen die Voraussetzungen für den ALG 2 Bezug vor?
Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn der Sperrzeit bei Eigenkündigung
58er Regelung - Besteht eine Pflicht zur Altersrente?

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.243 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.09.2016
Hier hat eine punktgenaue, präzise Enschätzung der Rechtslage stattgefunden!

   | Stand: 20.09.2016
Alles Gut gelaufen! Gerner wieder !

   | Stand: 19.09.2016
Frau RA`in Leineweber hat meine Fragestellung kompetent und umfassend beantwortet.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-999
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Rentenrecht | Steuerrecht | Spätaussiedlerrecht | Rentenrecht | Abfindung Arbeitsamt Sperre | Abschlag | Leistungsbetrug | Rente | Rentenanspruch | Rentner | Sperre Arbeitslosengeld | Sperrfrist | Sperrfrist Arbeitslosengeld | Sperrung | Sperrzeit | 58-er Regelung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-999
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen