Durchwahl Rentenrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rentenablehnung

Stand: 23.07.2014

Hierunter ist ein Bescheid der Rentenversicherung zu verstehen, mit welchen ein Antrag auf Rente abgelehnt wird und gegen den zunächst das Rechtsmittel des Widerspruchs und dann der Klage zum Sozialgericht gegeben ist.

Für einen Widerspruch ist grundsätzlich eine Frist von einem Monat seit Erhalt des Bescheids einzuhalten. Eine Begründung ist sinnvoll, muss aber nicht enthalten sein. Es muss nur deutlich werden, dass man Widerspruch einlegt und wogegen sich dieser richtet. Wird auch der Widerspruch abgelehnt, dann kann wiederum innerhalb von einem Monat eine Klage beim Sozialgericht eingereicht werden. Die Gründe für eine Ablehnung eines Rentenantrags können unterschiedlich sein; in der Praxis wird eine Rentenablehnung eher im Zusammenhang mit dem Antrag aus Erwerbsunfähigkeitsrente erfolgen, als im Zusammenhang mit der Altersrente.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rentenablehnung
Fragebögen an Rentenversicherung schicken
Krankheit: Lohnfortzahlung bei unregelmäßiger Beschäftigung
Kündigung der Rentenzusatzversicherung - Abzüge für eingezahlte Beträge hoch
Dauer des Vertragsverhältnisses
Unterhalt auch während des Rentenbezuges?
Kann der Ehemann gezwungen werden sein Einkommen hälftig mit der Ehefrau zu teilen?
Voraussetzungen für die Aufnahme in die gesetzliche Krankenversicherung der Rentner

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.829 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 24.03.2017
kompetente Auskunft, alle Fragen wurden geklärt, sehr freundlich

   | Stand: 23.03.2017
Ruhige klare Antworten des RA Böckhaus, so wurde die erste Aufregung genommen. Vielen Dank

   | Stand: 22.03.2017
Beratung war kompetent und genau. Danke!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-277
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Rentenrecht | Vereinsrecht | Spätaussiedlerrecht | Rentenrecht | Altersrente | Frührente | Pensionskasse | Rentenalter | Renteneintritt | Rentenversicherung | Rentenversicherungsanstalt | Rentner | Riester Sparverträge | Vorruhestand | Vorruhestandsgesetz | 58-er Regelung | Rentenwiderspruch | Rentnerprivileg

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 003-277
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Rentenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen