Durchwahl Reiserecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Reisevertrag

Stand: 31.03.2016

Gesetzliche Regelungen zum Reisevertrag finden sich in § 651a bis 651m Bürgerliches Gesetzbuch (BGB).

Es ist zu unterscheiden, ob es sich um eine Pauschalreise handelt, für die das Reiserecht des BGB gilt, oder ob nur eine einzelne Reiseleistung, zum Beispiel nur Flug oder nur Mietwagen oder nur Unterkunft vereinbart wurden. Die Pauschalreise liegt vor, wenn der Reiseveranstalter sich verpflichtet, mindestens zwei wesentliche Reiseleistungen zu erbringen, z.B. Flug und Hotel. Unerheblich ist, ob es alle Reisebestandteile sind und unerheblich ist auch, ob der Reiseveranstalter Dritte mit der Leistungserfüllung beauftragt. Wird nur eine wesentliche Reiseleistung geschuldet, so liegt meist ein Werkvertrag, Mietvertrag oder eine Mischform beider Vertragsarten vor. Eine Ausnahme bildet hier die Bereitstellung einer Ferienimmobilie durch einen gewerblichen Vermittler. Zwar ist es kein Reisevertrag im engeren Sinn, da nur eine Reiseleistung erbracht wird, aber nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung ist das Reiserecht des Bürgerlichen Gesetzbuches in solchen Fällen analog anzuwenden. Insgesamt ist die Abgrenzung nicht immer ganz einfach. Zum Beispiel stellt die Schüleraustauschreise keine Pauschalreise dar, während der Vertrag mit einem Hotel bei gleichzeitig mitgebuchter Halb- oder Vollpension trotz eigener Anreise als Pauschalreise angesehen wird. Wichtig ist, dass Ansprüche aus Reisemängeln spätestens innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber dem Reiseveranstalter geltend gemacht werden müssen und bereits vor Ort dem Reiseveranstalter oder Reiseleiter gemeldet worden sein müssen. Eine Mängelanzeige gegenüber dem Hotelier genügt nicht, da dieser kein zuständiger Adressat ist (LG Berlin RRa 1996, 167).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Reisevertrag
Reiserecht - Reisestornierung bei Terrorgefahr möglich?
Vertrag bei einem Gewinnspielservice kündigen
E-Mail mit Aborechnung
Klausel in Vertrag von Pflegeagentur
Reisebuchung: Sicherungsschein enthält keine Namen der Reisenden
Geplante Scheidung ein Rücktrittsgrund von gebuchter Reise?
Stornierung eines gebuchten Hotelzimmers vergessen

Interessante Beiträge zu Reisevertrag
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Geänderte Reiseroute rechtfertigt Preisminderung?
Auslandseinsatz eines Soldaten ist kein Reiserücktrittsgrund
Veranstalter haftet nicht für verunreinigten Badestrand
Kein Schadenersatz bei fehlerhafter Reisebuchung per Telefon
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.734 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 22.02.2017
Herr Heiko Hadjian, vielen Dank für die überaus kompetente Beratung und Hilfe. Nur zu empfehlen wenn es um Mietrecht geht. Werde bei Bedarf auch wieder drauf zurückgreifen.

   | Stand: 22.02.2017
Danke an RA Krüger für die Info und Hilfe !

   | Stand: 22.02.2017
Kein langatmiges "Provisionsgespräch", sondern gute Informationen und hilfreiche Tipps zu Rechtsfragen!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-156
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Reiserecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Reiserecht | Mietrecht | Reiserecht | Verkehrsrecht | Auslandsreise | Ferienwohnrecht | Hotelstornierung | Pauschalreise | Reisemangel | Reiserücktritt | Reiserücktrittsgründe | Reiserücktrittsrecht | Reisestornierung | Reisevollmacht | Reisezeit | Stornierung | Stornofristen | Stornokosten | Hotelbuchung | Fluggesellschaft

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-156
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Reiserecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen