Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Zelten

Stand: 11.07.2016

In der warmen Jahreszeit fahren viele Menschen aufs Land hinaus, um zu zelten.
Auf Campingplätzen ist dies kein Problem, wohl aber auf einer freien Wiese.
Zur Klärung, ob Zelten erlaubt ist, kommt es unter anderem darauf an, ob das fragliche Grundstück in Privatbesitz ist, oder der öffentlichen Hand, etwa der Gemeinde gehört.
Nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften des Naturschutzgesetzes und/oder Waldgesetzes darf grundsätzlich jeder zum Genuss der Naturschönheiten und zur Erholung alle Teile der freien Natur ohne behördliche Genehmigung und ohne Zustimmung des Grundeigentümers oder sonstigen Berechtigten unentgeltlich betreten. Dieses sog. Betretungsrecht gilt nur für Betätigungen im Rahmen traditioneller Formen der Freizeitgestaltung und Sportausübung, die dem Naturgenuss und der Erholung dienen. Das Aufstellen von Zelten in der freien Natur außerhalb behördlich genehmigter Zelt- oder Campingplätze ist mehr als nur ein "normales Betreten" und wird daher nicht vom Betretungsrecht gedeckt.

Weitere Auskünfte sind nur mit der Berücksichtigung aller Fakten des konkreten Einzelfalles möglich.

Der Begriff Zelten steht im Zusammenhang mit verschiedenen Rechtsgebieten, zum Beispiel mit dem Öffentliches Recht.
Die individuellen Fragen und Probleme unterscheiden sich daher sehr stark, so dass allgemeingültige Aussagen wenig hilfreich für den Ratsuchenden sind.

Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Zelten
Benachteiligung eine Schülerin wegen Dyskalkulie?
Kann die Umsetzung der Überstundenzuschläge in Freizeit abgeschafft werden?
Besteht ein betrieblicher Anlass der eine Kündigung rechtfertigt?
Möglichkeiten den Vertrag mit der Lotterie-Einnahme zu lösen
Existieren immer noch unterschiedliche Kündigungsfristen für Arbeiter und Angestellte?
Darf sich die Erfindervergütung an den zukünftigen Lizenzeinnahmen orientieren?
Ermittlung der gewählten Betriebsratsmitglieder bei der Listenwahl

Interessante Beiträge zu Zelten
Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.610 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 16.01.2017
Vielen Dank für die sehr gute Beratung

   | Stand: 13.01.2017
Ein sehr freundlicher, kompetenter Anwalt, der in wenigen Minuten einen komplizierten Sachverhalt lösen konnte.

   | Stand: 09.01.2017
Bei dem Gespräch mit dem Anwalt kam auch die Deutsche Anwaltshotline ins Gespräch. Neugierig geworden habe ich nach Beendigung des Telefongespräches gesucht und auch gefunden und meine Meinung kundgetan. Ich wünschte mir in unserer Nähe auch so kompotente Beratung, da ging es mir oft besser. Danke für die Beratung.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-934
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Verkehrsrecht | Ausbürgerung | Ausgehrecht | Auswandern | Bürgerbegehren | Bürgerrecht | Diskriminierung | Gleichstellung | Gleichstellungsstelle | Lotterie | Persönliche Meinung | Persönlichkeitsrecht | Staatsbürgerschaftsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns täglich mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-934
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen