Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Widerspruchsrecht

Stand: 07.03.2014

Entscheidungen der Verwaltungsbehörden, sowie der Sozialversicherungsträger (z.B. Krankenkasse, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung) können mit einem Widerspruch angegriffen werden. Der Widerspruch setzt ein verwaltungsinternes Prüfverfahren in Gang in dem die Behörde unter Einbeziehung der vom Widerspruchsführer vorgetragenen Argumente ihre Entscheidung noch einmal überprüft. Am Ende des Widerspruchsverfahrens steht der Widerspruchsbescheid.

Die Durchführung des Widerspruchsverfahrens ist im öffentlichen Recht zwingende Voraussetzung einer anschließenden gerichtlichen Überprüfung der Entscheidung. In der neuerlichen Rechtsentwicklung wurde jedoch in einigen Bereichen das Widerspruchsverfahren ersatzlos gestrichen und der sofortige Klageweg eröffnet. Damit wird die Verwaltung entlastet und die Sache schneller der gerichtlichen Entscheidung zugeführt.

Widerspruchsrechte gibt es darüber hinaus im Arbeits- und Mietrecht. Wobei es dort kein formelles Widerspruchsverfahren gibt, sondern der Widerspruch nur zum Ausdruck bringt, dass der Widersprechende mit einer Forderung oder Entscheidung nicht einverstanden ist.

Wenn Sie Fragen zu Widerspruchsrechten haben, können Ihnen unsere Rechtsanwälte in der telefonischen Beratung meist wichtige Hinweise und Informationen geben. Wegen der einzuhaltenden Widerspruchsfristen halten Sie dazu bitte die Schreiben bereit gegen deren Inhalt der Widerspruch eingelegt werden soll.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Widerspruchsrecht
Internetbetrug durch Abo-Modell
Jahresvertrag nach falschem Klick - Inkassoschreiben
Filmdownload im Filesharing Portal - Drohen ernste Konsequenzen?
Partnervermittlung im Internet - Trotz Kündigung eine Rechnung bekommen
Kommt mit Betreibern von Abofallen ein wirksamer Vertrag zustande?
Zahlungsaufforderungen von Internetbetrügern - Muss gezahlt werden?
Bußgeldbescheid bekommen - Kann ein Widerspruch eingelegt werden?

Interessante Beiträge zu Widerspruchsrecht
Vertrauensschutz bei Widerruf eines Bankdarlehens
Unlauterer Wettbewerb durch Tippfehler-Domains
Wenn die Krankenkasse nicht zahlt: So legen Sie Widerspruch ein
Jobcenter muss Indonesien-Reise bezahlen
Massenhaft Abmahnungen durch U+C wegen Videostreaming von Redtube
Witwengeld kann trotz kurzer Ehe gewährt werden
Widerruf einer gekündigten Lebensversicherung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

19.950 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 25.07.2017
Frau RA Winkler hat meine Frage beantwortet. Ob mir die Antworten gefallen ist natürlich eine andere Sache, aber ich habe auch keinen Anwalt gesucht, der mir nach dem Mund redet, sondern sagt, was Sache ist. Und das ist geschehen. Das Telefonat wurde auch nicht in die Länge gezogen, so wie es leider oft der Fall ist.

   | Stand: 22.07.2017
Prima, weiter so!

   | Stand: 21.07.2017
sehr freundlicher Rechtsanwalt, der mir durch klare Formulierungen eine große Klarheit gegeben hat und auch durch meine Bitte, mir diese nochmal zu wiederholen nicht genervt reagiert hat. Vielen Dank!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-641
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 010-642
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Baurecht (öffentliches) | Öffentliches Recht | Zivilrecht | Recht | Vertragswiderspruch | Widerruf Kündigung | Widerrufsbelehrung | Widerrufsfrist | Widerrufsrecht | Widerrufsverzicht | Widerspruchsbescheid | Widerspruchsfrist | Widerspruchsverfahren | widerruf für eltern | § 355 BGB

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 010-641
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 010-642
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen